Fotograf David Sailer

28.09.17
Banking & Berater

Klemens Breuer wird neuer Chef vom Bankhaus Lampe

Das Bankhaus Lampe hat einen Nachfolger für seinen scheidenden Chef Stephan Schüller gefunden: Mit Klemens Breuer holt die Düsseldorfer Privatbank einen erfahrenen Kapitalmarktbanker.

Das Bankhaus Lampe hat einen neuen Chef gefunden. Im Frühjahr übernimmt der Kapitalmarktexperte Klemens Breuer die Leitung der Düsseldorfer Privatbank. In dieser Rolle wird Breuer, derzeit noch stellvertretender Vorstandschef der österreichischen Raiffeisen Bank International (RBI), auf Stephan Schüller folgen.

Schüller führt die zum Oetker-Konzern gehörende Bank seit 12 Jahren. Dass der 64-Jährige Ende März 2018 in den Ruhestand gehen wird, war seit Längerem bekannt. Als Favorit für die Nachfolge wurde zuletzt jedoch der Leiter des Niederlassungsgeschäfts von Bankhaus Lampe gehandelt, Nicolas Blanchard. In dieser Funktion ist Blanchard für das Geschäft mit Privat- und Unternehmenskunden zuständig.

Bankhaus Lampe holt weiteren Kapitalmarktbanker

Mit Breuer holt das Bankhaus Lampe nun einen weiteren ausgewiesenen Kapitalmarktexperten neu an Bord. Bei der RBI verantwortet der in Nordrhein-Westfalen geborene Breuer seit 2012 den Bereich Global Markets, zu dem unter anderem das Investmentbanking der Österreicher gehört. Zuletzt war Breuer außerdem für das Retail Banking und das Asset Management verantwortlich. Vor einigen Monaten rückte der 49-Jährige auf den Posten des stellvertretenden Vorstandschefs der RBI auf.

Vor seinem Wechsel nach Österreich war Breuer sieben Jahre für die Düsseldorfer WestLB zuständig, zuletzt ebenfalls als Kapitalmarktvorstand. Begonnen hat der Betriebswirt seine Karriere bei der Deutschen Bank. Bei seinem neuen Arbeitgeber, bei dem er bereits im November anheuert und später die Leitung übernimmt, wird er dagegen neben der Gesamtbanksteuerung für die Sparte Asset Management verantwortlich sein. 

Bankhaus Lampe baute ECM- und DCM-Geschäft aus

Mit der Ernennung von Klemens Breuer und dem Ausscheiden Schüllers hat das Bankhaus Lampe auch künftig vier persönliche haftende Gesellschafter. Neben Blanchard und Werner Schuster  gehört zu diesem Kreis seit Anfang des Jahres auch Ute Gerbaulet. Die frühere Commerzbankerin hatte für Lampe das Geschäft mit Eigenkapital- und Fremdkapitalfinanzierungen (ECM und DCM) für mittelständische Firmenkunden ausgebaut. 
 
Dass das Bankhaus Lampe einen ausgewiesenen Firmenkundenprofi an seine Spitze holt, lässt erahnen, dass sie ihr Geschäft mit Unternehmen ausbauen will.

desiree.backhaus[at]finance-magazin.de