Bayer, Aryzta, Constantin Medien: Alle CFO-Wechsel der Woche finden Sie bei FINANCE.

ASML

13.09.17
CFO

CFO-News: Bayer, Aryzta, Constantin Medien

Wolfgang Nickl folgt bei Bayer auf CFO Johannes Dietsch, Frederic Pflanz wird ab dem kommenden Jahr den Finanzbereich von Aryzta leiten und Finanzchef Peter Braunhofer verlässt Constantin Medien. Alle CFO-Wechsel der Woche finden Sie im FINANCE-Ticker.

IT-Experte Wolfgang Nickl wird neuer Bayer CFO

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat einen Nachfolger für seinen scheidenden Finanzvorstand Johannes Dietsch gefunden. Wie die Leverkusener mitteilten, übernimmt der 48-Jährige Wolfgang Nickl das Amt im Juni 2018. Vorgänger Dietsch hatte im April dieses Jahres erklärt, dass er Bayer verlassen werde.

Dass sich der Dax-Konzern für Wolfgang Nickl als Nachfolger entschieden hat, kommt überraschend. Denn der Vater zweier Kinder ist branchenfremd. Nickl kommt aus der IT-Branche und agiert derzeit noch als CFO des niederländischen Chipherstellers ASML. Zuvor war er Finanzchef des Festplattenherstellers Western Digital. Seine Karriere hatte der Schwabe 1992 als Berater und Controller beim IT-Dienstleister Sercon gestartet.

Bei Bayer wird er nicht viel Zeit bekommen, sich einzuarbeiten. Zum einen muss er die 66 Milliarden US-Dollar schwere Mega-Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto abschließen. Dafür muss Bayer noch rund 10 Milliarden Euro Eigenkapital beschaffen und nochmal 40 Milliarden Euro Fremdkapital. Bayer-CFO Dietsch dürfte die Ausfinanzierung des Deals bis Mai kommenden Jahres kaum stemmen. Nach der Finanzierung dürfte die Integration des Monsanto-Deals erhebliche Ressourcen binden. Bayer hofft, die Freigaben für die umstrittene Übernahme bis Ende des Jahres zu erhalten. 

Frederic Pflanz wird neuer Aryzta-Finanzchef

Der schweizerisch-irische Bäckereikonzern Aryzta hat einen neuen CFO gefunden: Frederic Pflanz wird den Finanzbereich ab Januar 2018 leiten, wie das Unternehmen mitteilte. Pflanz kommt von Maxingvest, der Dachgesellschaft der Hamburger Konsumgüterkonzerne Tchibo und Beiersdorf. Dort ist er derzeit Vorstandsmitglied. Im Markt wird die Verpflichtung von Pflanz als achtenswerter Erfolg für Aryzta gewertet. Das Unternehmen hat zuletzt 3,8 Milliarden Schweizer Franken Umsatz erwirtschaftet.

Aryzta ist seit März auf der Suche nach einem neuen Finanzchef, denn im Frühjahr hatten neben CFO Patrick McEniff auch CEO Owen Killian und der Nordamerika-Chef John Yamin das Unternehmen verlassen. Hintergrund des Wechsels war, dass der Züricher Konzern Anfang des Jahres eine deftige Gewinnwarnung herausgeben musste. Momentan verantwortet Interims-CFO David Wilkinson den Finanzbereich. 

Auch CFO Peter Braunhofer verlässt Constantin Medien

CFO Peter Braunhofer verlässt das Medienhaus Constantin Medien zum 7. Oktober. Das hatte das Unternehmen Ende der vergangenen Woche mitgeteilt. Braunhofer ist seit 2007 für Constantin aktiv und hat das Amt des Finanzchefs seit 2016 inne. Seine Nachfolge hat mit sofortiger Wirkung Matthias Kirschenhofer angetreten, wie der Medienkonzern in einer separaten Mitteilung bekanntgab. Er ist zurzeit Geschäftsführer der Constantin-Tochter Sport1 Media.

Vor dem Abgang Braunhofers hatten bereits der Aufsichtsratschef Dieter Hahn und CEO Fred Kogel ihre Ämter niedergelegt. Grund für das sich drehende Personalkarussel war ein Machtkampf beim Film- und Sportkonzern zwischen Hahn und Bernhard Burgener, CEO der Constantin-Tochter Highlight Communications. Chef-Kontrolleur Hahn wollte das Filmgeschäft abstoßen und den Konzern allein auf das Sportgeschäft ausrichten. Burgener hingegen plante Constantin als Ganzes erhalten. 

Guido Bigoni ist neuer Finanzchef bei Zwahlen & Mayr

Zwahlen & Mayr, ein Unternehmen in den Bereichen Stahlbau und Edelstahlrohre, hat in dem Italiener Guido Bigoni einen neuen Finanzchef gefunden. Bigoni wird bei den Schweizern ab Oktober das Amt des CFOs bekleiden. Zuletzt arbeitete der 45-Jährige für das italienische Stahlbauunternehmen Cimolai in einer ähnlichen Funktion in Venezuela. Im Juni war bekannt geworden, dass der bisherige CFO, Yves Bosson, das Unternehmen verlassen würde

Weitere Personalien

Mike Trotman ist neuer CFO des Run-off-Versicherers Darag. Nach Informationen der Presseagentur „DFPA“ hat er zuletzt das Amt des Finanzchefs bei den Einzelhandelsgruppen TM Lewin und Hobbs bekleidet. Neben Trotman wurde außerdem Alexander Roth zum Head of M&A ernannt. Darüber hinaus übernimmt der Vorstand Jim Wilson zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben auch das Amt des Group Chief Transaction Officers.

Falk Neukirch ist seit Anfang der Woche wieder der privaten Nabelschnurblutbank Vita 34.
Neukirch hatte bereits von Oktober 2015 bis Ende April 2017 das Amt des Finanzchefs bekleidet. Wenige Monate nach seinem Abgang ist er nun zurückgekehrt.

Keith Corbin hat sein Amt im Verwaltungsrat von 3W Power, der Holding-Gesellschaft der AEG-Power Solutions-Gruppe, nach neun Jahren niedergelegt und sich in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt der derzeitige CFO von 3W Power Solutions, Paul van der Harten, an.

Stephan Kellmann, CFO des Schweizer Industrieunternehmens Von Roll, wird das Unternehmen verlassen, nachdem zuletzt die Konzernaktivitäten von Wädenswil (Zürich) nach Breitenbach (Solothurn) verlegt wurden. Er hat die Umstrukturierung der Von-Roll-Gruppe mitgestaltet ebenso wie sein Nachfolger Artur Lust. Der 35-jährige Lust leitete zuletzt das Corporate Development der Schweizer.

2G Energy, ein Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, hat einen Nachfolger für seinen aus dem Unternehmen ausgeschiedenen Finanzvorstand Dietmar Brockhaus gefunden. Friedrich Pehle wird ab Dezember den Finanzbereich des Unternehmens leiten.

Thomas Felgenhauer
wird zum 15. September neuer kaufmännischer Geschäftsführer von Howoge, ein Wohnungsunternehmen des Landes Berlin. Zusammen mit Stefanie Frensch soll er fortan das Unternehmen führen. Dabei verantwortet der 43-Jährige den kaufmännischen Bereich sowie die Bereiche Recht, Personal, Konzernbilanzierung und -rechnungswesen, IT und Organisation. Außerdem zeichnet er für das Tochterunternehmen Howoge Servicegesellschaft verantwortlich. Zuletzt war Felgenhauer Geschäftsführer der Elisabeth-Aue GmbH, einer Tochtergesellschaft von Gesobau und Howoge.

Markus Rejek wurde zum neuen Geschäftsführer für die Bereiche Marketing/Vertrieb und Finanzen des Fußballvereins Arminia Bielefeld bestellt. Zuvor war er unter anderem Geschäftsführer des TSV 1860 München und Marketingleiter bei Borussia Dortmund.

Der bisherige kaufmännische Leiter der Versandapotheke Sanicare, Detlef Dusel, wird das Unternehmen Ende des Monats verlassen, wie die „Meppener Tagespost“ berichtete. Dusel hatte sich laut verschiedenen Medienberichten zuletzt in einem Rechtsstreit mit der Witwe des ehemaligen Sanicare-Eigentümers, Volkmar Schein, befunden. Mit seinem Abgang wolle er den Informationen der „Meppener Tagespost“ zufolge den Ruf von Sanicare schützen.

Thomas Nielsen ist neuer Digitalchef der Transaktionsbank der Deutschen Bank. Die Einheit ist Teil des Firmenkundengeschäfts und bietet Unternehmen Cash Management, Handelsfinanzierungen sowie Wertpapierdienstleistungen an. Vor seinem Wechsel zur Deutsche Bank war Nielsen seit dem Sommer 2014 Digitalchef der britischen Supermarktkette Tesco. Während dieser Zeit war er an dem Aufbau einer Reihe von Plattformen und Apps beteiligt, sowie für das digitale Marketing und das Treueprogramm verantwortlich. In seiner neuen Position soll er bestehende Digitalisierungsprojekte der Transaktionsbank weiterentwickeln, als auch neue Ideen anstoßen.

Tanja Birkholz verstärkt das Financial-Services-Team der Strategieberatung Oliver Wyman. Sie kommt von der Commerzbank, wo sie zuletzt als Bereichsvorständin Group Investor & Credit Agency Relations sowohl die Kommunikationsstrategie mit dem Kapitalmarkt, als auch die Quartalsberichterstattung verantwortete. In ihrer neuen Position bei Oliver Wyman soll die 44-Jährige vor allem im Bereich Finance & Risk arbeiten.

Die Restrukturierungsberatung One Square baut ihr Team mit zwei weiteren Personalien aus. Zum einen ist Richard Thomson neuer Managing Director bei One Square und soll sich zukünftig um die Expansion der Beratung in Großbritannien und Westeuropa kümmern. Thomson kommt von dem Debt-Fonds Alcentra, wo er im Bereich Special Situations das Portfoliomanagement leitete. Außerdem hat sich One Square mit dem Senior Associate Sam Macaulay am Münchener Standort verstärkt. Macaulay wechselt aus dem Londoner Restrukturierungsteam von Deloitte zur Restrukturierungsberatung.

Stefan Steinhoff ist neuer Partner bei der Unternehmensberatung TME und zeichnet für den Bereich Risk & Regulatory verantwortlich. Zuletzt arbeitete er als Senior Manager bei der Unternehmensberatung Zeb.Rolfes.Schierenbeck. Steinhoff ist vor allem spezialisiert auf Steuerungs- und Transformationsthemen.

Wolfram Distler verstärkt als neuer Partner den Bereich Banking & Finance der Anwaltskanzlei Weil, Gotshal & Manges in Frankfurt. Distler wechselt von der Anwaltskanzlei DLA Piper zu Weil. Dort war er Partner im Bereich Finance & Projects.

Christian Rüdiger wechselt nach 17 Jahren von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO zum Beratungsunternehmen Baker Tilly nach Hamburg, wie das Onlineportal „Immobilienmanager“ berichtet. Demnach soll er dort den Bereich Fund Solutions verantworten.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der neuen FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.