Finanzielle Neuaufstellung nach Einstieg eines Family Offices

Structured FINANCE, 25. November: Session III - 15.15-16.15 Uhr

Viel Kapital schlummert in Family Offices, den Vermögensverwaltungen von Unternehmerfamilien. Wie kann sich eine Beteiligung in die Finanzierungsstrategie von Mittelständlern einfügen?

REFERENTEN

Günter Brenner, CEO, novem GmbH

Günter Brenner ist seit 2013 CEO bei Novem. Davor leitete er das Europageschäft von Autoliv. Von 1990 bis 2008 war Herr Brenner beim US-Autozulieferer TRW tätig, zuletzt mit weltweiter Verantwortung für das Occupant Safety Business. Die novem GmbH steht im Besitz von Bregal und ist Weltmarktführer bei Zierteilen im Fahrzeuginnenraum.

Dr. Johannes Burtscher, CFO, novem GmbH

Dr. Burtscher ist seit 2012 CFO bei Novem. Von 2007 bis 2011 war er bei Rodenstock in gleicher Funktion tätig. Davor arbeitete er langjährig für Zumtobel in verschiedenen Führungsaufgaben, unter anderem bei der Akquisition von Thorn zusammen mit KKR. Heute sitzt Dr. Johannes Burtscher dort im Aufsichtsrat.

Florian Schick, Vorsitzender der Geschäftsführung, BREGAL Unternehmerkapital GmbH

Florian Schick ist Vorsitzender der Geschäftsführung der BREGAL Unternehmerkapital GmbH, einer der führenden Beteiligungsgesellschaften in Deutschland. BREGAL investiert ausschließlich Kapital der Familie Brenninkmeijer und stellt Unternehmen, die in ihren Märkten eine herausgehobene Position haben, mittel- und langfristiges außerbörsliches Kapital zur Wachstumsfinanzierung und Zukunftssicherung zur Verfügung.

GASTGEBER

Dr. Nicolaus Loos, Head of Structured Finance & Sponsor Coverage Europe, IKB Deutsche Industriebank AG

Dr. Nicolaus Loos ist Head of Structured Finance & Sponsor Coverage Europe bei der IKB, zuständig für die Akquisitionsfinanzierungen im LBO/Corporate-Kontext sowie die Betreuung von Private-Equity-Firmen. Die IKB begleitet mittelständische Unternehmen und Private-Equity-Fonds in Deutschland und Europa mit Krediten, Risikomanagement, Kapitalmarkt- und Beratungsdienstleistungen.