Liquiditäts- und Finanzplanung im Konzern einführen

12. November: Session I – 11.30-12.30 Uhr

 

Ohne Liquidität geht nichts im Unternehmen. CFOs sollten daher auf eine möglichst effiziente Planung der liquiden Mittel setzen. Wie können die Liquiditätssteuerung und die Finanzplanung optimiert werden? Vor welchen Herausforderungen stehen CFOs bei der konkreten Umsetzung im Konzern und wie können sie diese meistern? Die Teilnehmer diskutieren diese Fragen am Beispiel eines mittelständischen Konzerns in Familienbesitz.

REFERENT

Thomas Mühleck, Geschäftsführer (CFO), Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

Thomas Mühleck, Geschäftsführer (CFO), Kurtz Holding GmbH & Co. Beteiligungs KG

Thomas Mühleck ist seit 2009 CFO des Kurtz Ersa Konzerns und verantwortet sämtliche kaufmännischen Bereiche (Finanzen, Controlling, Einkauf, Personal, IT, Kommunikation). Der Technologiekonzern in Familienbesitz mit rund 1.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 175 Mio. Euro produziert Lötsysteme, Schaumstoff und Gießereimaschinen und betreibt zwei Gießereien und eine Blechfertigung. Die 16 Standorte befinden sich im In- und Ausland.

GASTGEBER

Martin Hasenberg, Vorstand, Litreca AG

Martin Hasenberg, Vorstand, Litreca AG

Martin Hasenberg gründetete 1994 die GMT Global Market Touch GmbH mit dem Fokus, anwenderfreundliche und innovative Lösungen für das Finanzmanagement zu entwickeln. Die Litreca AG gehtaus der GMT Global Market Touch GmbH und der SAX Systemhaus AG hervor. Litreca AG ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Finanzmanagement-Software und bietet intelligente Lösungen für das Treasury Management, die Liquiditätssteuerung und die Finanzplanung innerhalb und außerhalb von SAP an.

MODERATION

Tobias Schmidt