Währungsrisiken bei Transaktionen absichern

Structured FINANCE, 8. November: Session 2 - 13.45-14.45 Uhr

Bei Zukäufen im Ausland können Währungsschwankungen den Kaufpreis massiv beeinflussen. Mit Hedging-Lösungen lässt sich das FX-Risiko bei M&A-Deals absichern.

REFERENT

Thorsten Holten, Executive Vice President, Wirecard AG

Thorsten Holten ist seit 2002 bei Wirecard und dort Executive Vice President Treasury. Zuvor war er bei der MLP AG und der Deutschen Bank AG tätig. Die Wirecard-Gruppe bietet über eine globale Plattform internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente stellt die Wirecard-Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit.

GASTGEBER

Frederik Norrmann, Managing Director, Crédit Agricole Corporate and Investment Bank (Crédit Agricole CIB)

Frederik Norrmann ist seit 2008 als Senior Banker im Bereich TMT und Diversified Industries für Großkunden bei Crédit Agricole tätig, die er bei Kapitalmarkt- und Bankfinanzierungen, Akquisitionsfinanzierungen, Equity- und Equity-linked-Transaktionen, M&A, Risikomanagement und im internationalen Corporate Banking berät. Crédit Agricole CIB gehört zur Crédit Agricole Gruppe, einer der zehn größten Banken weltweit, gemessen an der Bilanzsumme (The Banker, Juli 2016).