Prozesse im Cash-, Liquiditäts- und Risikomanagement verbessern

Structured FINANCE, 24. November: Session V - 9.45-10.45 Uhr

Der Erfahrungsbericht eines Leuchtmittelkonzerns zeigt, wie Unternehmen ihre Prozesse im Cash-, Liquiditäts- und Risikomanagement mit Hilfe eines Treasury-Systems besser aufstellen können.

REFERENTEN

Jens Hammann, Head of Treasury, OSRAM Licht AG

Jens Hammann ist seit fünf Jahren für die OSRAM Licht AG im Bereich Treasury tätig. Osram ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte. Das Portfolio reicht von High-Tech-Anwendungen auf der Basis halbleiterbasierter Technologien, wie Infrarot oder Laser, bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. Osram beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2015 weltweit rund 33.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von knapp 5,6 Mrd. Euro.

Svitlana Kononova, Head of System & Processes Finance & Treasury, OSRAM Licht AG

Svitlana Kononova ist seit 2008 bei der OSRAM GmbH und seit diesem Jahr Head of System & Processes Finance & ­Treasury. Osram ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte. Das Unternehmen beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2015 weltweit rund 33.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von knapp 5,6 Mrd. Euro.

GASTGEBER

Walter Kleinschmidt, Presales Senior Specialist SAP Treasury, SAP Deutschland SE & Co. KG

Walter Kleinschmidt ist seit 2008 Presales Senior Specialist SAP Treasury bei der SAP Deutchland SE & Co. KG. Er ist Experte für die Themen SAP Cash and Liquidity Management, SAP Bank Communication Management, SAP In-House Cash und SAP Treasury and Risk Management. SAP ist mit 300.000 Kunden in 190 Ländern Weltmarktführer im Bereich der Unternehmenssoftware und erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von mehr als 20 Mrd. Euro.