Dr. Matthias Heiden

SAF-Holland S.A.

Name:
Dr. Matthias Heiden
Unternehmen:
SAF-Holland S.A.
Ressort:
Finanzen, Rechnungswesen und Controlling, IT, Recht und Compliance, Human Resources, Investor Relations, Corporate Communications
Position:
CFO seit März 2017
Ausbildung:
Ausbildung zum Bankkaufmann mit berufsbegleitendem Studium am Suffolk College in Großbritannien und an der Universität des Saarlandes, Promotion am dortigen Institut für Wirtschaftsprüfung
Geburtstag:
24.11.1972
Familie:
Verheiratet, eine Tochter
Ehrenamt:
Vorstandsmitglied der Deutsch-Schwedischen Handelskammer
Hobbies:
Sport, Literatur, Musik

Karriere

Matthias Heiden beginnt seine Karriere 1992 bei der Deutschen Bank in London, bevor er für die Bank ins Saarland wechselt. Nach Stationen bei Arthur Andersen Business Consulting und EY geht Heiden 2005 zu SAP, wo er zunächst als Vorstandsassistent des damaligen CFO Werner Brandt arbeitet.

In den Folgejahren steigt der promovierte Wirtschaftswissenschaftler sukzessive auf: Vom Corporate Financial Reporting geht es für Heiden ins Ausland. Bei der schwedischen Tochtergesellschaft von SAP wird Heiden erstmals CFO. 2011 kehrt er zurück nach Deutschland und übernimmt in der Waldorfer Zentrale die Leitung der globalen Treasury-Einheit.

2014 wird Heiden schließlich CFO der deutschen SAP-Landesgesellschaft, ein Jahr später übernimmt er die Finanzen der Region Mittel- und Osteuropa. Im März 2017 gelingt dem Finanzexperten dann der Sprung in die erste Führungsriege: Heiden wird Finanzvorstand des Achsen- und Fahrsystemherstellers SAF-Holland.

Karriere-Highlights:

1)    Im September 2014 kündigt SAP die Übernahme des US-Cloudanbieters Concur für 8,3 Milliarden Euro an. Der damalige Treasury-Chef Matthias Heiden, der parallel zum Mega-Deal die Rolle als Deutschland-CFO übernimmt, fädelt gemeinsam mit seinem Nachfolger einen 7 Milliarde Euro schweren Brückenkredit ein und holt das erste externe Rating für SAP ein.

2)    Im Sommer 2014 erhält Heiden in Budapest gemeinsam mit seinem Global-Treasury-Team den begehrten Preis für das Treasury-Team des Jahres von Euro Finance für die erfolgreiche Kombination von operativer Exzellenz, strategischem Fokus auf das Unternehmenswachstum mit fünf finanzierten Übernahmen in drei Jahren sowie die Unterstützung des Unternehmens in der Weiterentwicklung innovativer Softwareanwendungen im Treasury-Bereich.

3)    Im November 2012 gelingt Heiden mit seinem Treasury-Team die erfolgreiche Durchführung einer US-Privatplatzierung in Höhe von 1,4 Milliarden US-Dollar. Dieser Wert stellte zum damaligen Zeitpunkt die größte US-Privatplatzierung eines ausländischen Emittenten dar.

MEHR zur Person