Köpfe - Suche & Filter

Harm Ohlmeyer, Adidas AG

Name:
Harm Ohlmeyer
Unternehmen:
Adidas AG
Ressort:
Finanzen
Position:
CFO seit Mai 2017
Ausbildung:
Harm Ohlmeyer hat an der Universität Regensburg Betriebswirtschaftslehre studiert. Außerdem  hat er einen Abschluss als Master of Business Administration (MBA) von der Murray State University, USA.

Geburtsjahr:
1968
Familie:
Verheiratet, zwei Kinder
Ehrenamt:
Keine Angaben
Hobbies:
Ausdauersport, Fußball
Karriere:
Harm Ohlmeyer startet seine berufliche Karriere 1994 zunächst bei dem Zementhersteller Lafarge als Assistent der Geschäftsleitung in Deutschland. Dort macht er erste Erfahrungen im M&A-Bereich. Drei Jahre später wechselt er zur Unternehmensberatung Roland Berger. Dort ist er als Consultant im Bereich Global Controlling tätig.

1998 geht Ohlmeyer zu Adidas-Salomon und füllt dort verschiedene Managementfunktionen aus, hauptsächlich im Controlling. Unter anderem ist er von 1998 bis 2001 Head of Global Marketing Controlling. Anschließend wechselt er zur Adidas-Golfmarke Taylormade in Kalifornien und durchläuft auch im Anschluss noch weitere Finanzbereiche bei der Marke Adidas und der US-Marke Reebok.

Von 2011 bis 2017 verantwortet Ohlmeyer das globale E-Commerce-Geschäft des Unternehmens. In dieser Zeit verzwanzigfacht sich der E-Commerce-Umsatz des Unternehmens von 50 Millionen auf 1 Milliarde Euro. Zusätzlich ist Ohlmeyer von 2014 bis 2016 für die globale Vertriebsstrategie zuständig. Im März 2017 verkündet Adidas, dass Ohlmeyer ab Mai 2017 Nachfolger von Robin Stalker als Konzern-CFO von Adidas wird.
Karriere-Highlight:
Keine Angaben
zurück zur Übersicht
08.03.2017

Nachfolger Ohlmeyer ist seit 1998 bei Adidas

Adidas-CFO Robin Stalker geht nach Rekordjahr

Der designierte CFO Harm Ohlmeyer wird es bei Adidas mit M&A-Themen zu tun haben: Der Sportartikler stellt die Eishockey-Marke CCM Hockey zum Verkauf.

Finanzchef Robin Stalker verlässt Adidas im Mai. Sein Nachfolger Harm Ohlmeyer muss auch neue M&A-Pläne in die Tat umsetzen.

11.05.2017

Taylormade geht an Finanzinvestor

Adidas verkauft Golfsparte für 425 Millionen US-Dollar

Adidas wird seine Golfsparte los.

Adidas verkauft Taylormade und zwei weitere Golfmarken. Der Sportkonzern hatte einen hohen Preis für die Assets verlangt – und muss nun offenbar einen Abschlag hinnehmen.

12.04.2017

Deutsche Bank, Adidas und Allianz

Dax-Konzerne krempeln CFO-Posten um

Marcus Schenck (links), Robin Stalker (Mitte) und Dieter Wemmer geben alle ihren CFO-Posten bei Dax-Konzernen ab.

Im ersten Quartal hat eine rekordverdächtige Zahl an Dax-Konzernen Veränderungen auf der CFO-Position angekündigt. Die Ballung der CFO-Wechsel Anfang März ist kein Zufall.