FINANCE-TV - Suche & Filter
Treasury
28.08.17

Betrug im Zahlungsverkehr: „Die Kriminellen entwickeln sich weiter“

Mit der Fake-President-Masche haben Betrüger Millionen erbeutet, prominente Opfer wie der Automobilzulieferer Leoni und der Flugzeugkomponentenhersteller FACC sind nur die Spitze des Eisbergs: „Etwa jeder zehnte Kunde hat schon einmal Geld an Betrüger überwiesen“, sagt Andreas Schulz, Berater bei dem Treasury-Softwarehaus Litreca im Interview mit FINANCE-TV. Warum die Fake-President-Masche immer noch funktioniert, welche neuen Tricks die Betrüger anwenden und wie vermeintliche Schutzmaßnahmen für Unternehmen sogar zur Gefahr werden können, das sehen Sie hier bei FINANCE-TV.

Ähnliche Sendungen

Die Bedrohung durch Cybercrime greift zunehmend auf die Finanzabteilungen über. Mit gerissenen Methoden versuchen die Betrüger, Geld zu erbeuten. „Das geht soweit, dass einige CFOs inzwischen schon selbst Zahlungen freigeben wollen“, sagt Axel Goedecke, Berater bei Horváth & Partner, gegenüber FINANCE-TV. Wie genau die Betrüger vorgehen, warum ihre Maschen so schwer zu enttarnen sind und wie sich Unternehmen dennoch schützen können, das sehen Sie in der heutige Ausgabe von FINANCE-TV.

Die Fake-President-Masche, bei der sich Betrüger als Chef ausgeben und falsche Zahlungen in Auftrag geben, kostet Unternehmen Millionen. Einmal verschwundenes Geld sehen die Firmen in der Regel nicht wieder – umso wichtiger ist Prävention und eine gute Versicherung. Bei letzterer hakt es jedoch häufig: „Am Anfang dachten die Versicherer, die Angriffe gehen vorüber“, sagt Gunbritt Kammerer-Galahn, Head of Insurance bei der Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing. Inzwischen haben sie mit ihrem Angebot zwar nachgezogen, doch es kommt häufig zu Rechtsstreitigkeiten. Warum das so ist, welche Rolle Cybercrime-Policen spielen und worauf CFOs in persönlichen Haftungsfragen achten sollten, das sehen Sie hier bei FINANCE-TV.

Mit der Umstellung auf Sepa ist der Zahlungsverkehr schneller geworden. Jetzt kommt der nächste Schritt: Überweisungen in Echtzeit. „Noch in diesem Jahr werden 25 Banken mit Instant Payments starten“, glaubt Andreas Windmeier, Leiter Treasury Services Deutschland und Österreich bei JP Morgan. „Spätestens 2020 werden Echtzeitzahlungen die neue Normalität“, prognostiziert er bei FINANCE-TV. Wie die Instant Payments funktionieren, welche Hürden es beim Einsatz von Echtzeitzahlungen noch gibt und was sich dadurch für Treasury-Abteilungen ändert – Windmeiers Antworten hier bei FINANCE-TV.

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen gehört mit 150.000 Wohneinheiten zu den großen Spielern in der deutschen Immobilienbranche. Größter Wettbewerber ist die Deutsche Annington mit 350.000 Einheiten, die zurzeit an der Übernahme der Südewo arbeitet. Deutsche-Wohnen-CFO Andreas Segal schließt nicht aus, dass es in Deutschland einmal einen Zusammenschluss zu einem Großkonzern im Wohnimmobilienbereich geben könnte: „Ein Dax-Unternehmen würde der Branche weiterhelfen“, findet er. Welche Konsolidierungsszenarien er für die Immobilienunternehmen sieht, wie er die gescheiterte Conwert-Übernahme weggesteckt hat und welche Finanzierungsschritte er für die Deutsche Wohnen plant, verrät Segal im Talk bei FINANCE-TV.

Jobchancen für wechselwillige Banker: „Industriekonzerne bauen immer stärker eigene Finanzkompetenzen auf. Das zieht immer mehr Banker rüber ins Unternehmenslager“, berichtet der Headhunter Andreas Krischke im Gespräch mit FINANCE-TV. Das Problem: Viele Banker unterschätzen, wie anders es auf der anderen Seite zugeht: „Die Erwartungshaltung ist oft falsch“, warnt Krischke. „Banker wechseln von einem Profit- in ein Cost-Center. Dort sind auch die Entscheidungswege länger. Das muss man wollen.“ Doch dafür wird den Bankern nach einem Wechsel auch einiges geboten – was genau, erfahren Sie hier bei FINANCE-TV.

In den wenig regulierten Segmenten des Aktienmarkts geht es wild zu, vermeintliche Insidertipps und Marktmanipulationen greifen immer weiter um sich. „Betrugsfälle nehmen zu“, sagt Klaus Nieding, Vizepräsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz. Wie die Börse darauf reagiert, welche Masche Betrüger häufig nutzen und wie man sich schützen kann erklärt Nieding im Talk mit FINANCE-TV.