Geld & Liquidität
18.07.17

Verkauf von 72-Millionen-Anteil an Citic

Finanzinvestor 3i macht Formel D zum Co-Investment

Von Jakob Eich

3i hat sich bei seinem Investment in Formel D mit Citic Capital einen weiteren Investor ins Boot geholt. Dessen Asien-Expertise soll weiteres Wachstum möglich machen.

Der Finanzinvestor 3i hat den Industriedienstleister Formel D zum Co-Investment gemacht.

Moodboard/Thinkstock/Getty Images

Der Finanzinvestor 3i hat den Industriedienstleister Formel D zum Co-Investment gemacht. Das Private-Equity-Haus Citic Capital soll bei der Expansion nach Asien und in die Vereinigten Staaten behilflich sein.

Das Private-Equity-Haus 3i hat einen Co-Investor für den nordrhein-westfälischen Industriedienstleister Formel D gefunden. Wie die Briten mitteilten, hat der Finanzinvestor Citic Capital 72 Millionen Euro in Formel D investiert. Die Investitionssumme von 3i beläuft sich auf 155 Millionen Euro.

Wie FINANCE aus Marktkreisen erfahren hat, ist noch ein dritter Investor mit 20 Millionen Euro an Formel D beteiligt. Dieser unbekannte Investor hat demnach eine passive Rolle, beteiligt sich also nicht an Entscheidungen rund um das Unternehmen, das der Autoindustrie unter anderem Dienstleistungen rund ums Testen von Fahrzeugen anbietet.

Im Mai hatte 3i den Industriedienstleister Formel D von der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) gekauft und schon damals gesagt, einen weiteren Investor zu suchen. Seinerzeit hatten die Briten angekündigt, bis zu 247 Millionen Euro Eigenkapital investieren zu wollen (was der Summe der drei aufgezählten Investitionen entspricht).

Deutsche Investorenkonferenz 2017

Private Equity fließt immer mehr Geld zu. Die Folge: Die Konkurrenz um Zukaufsziele wird schärfer. Das treibt Kaufpreise und Leverage-Grade in die Höhe und macht es den Private-Equity-Häusern damit immer schwerer, den Wert ihrer Beteiligungen über die Haltedauer hinweg zu steigern. Wie die Branche damit umgeht, diskutieren namhafte Fondsmanager auf der Deutschen Investorenkonferenz am 13. November in Frankfurt. Hier geht es zu Programm und Anmeldung »

Ankündigung zur 14. Deutschen Investorenkonferenz

3i und Citic wollen Formel D wachsen lassen

Formel D ist in den vergangenen zehn Jahren nach Angaben von 3i im Schnitt mit 17 Prozent pro Jahr gewachsen. Zuletzt lag der Umsatz demnach bei 250 Millionen Euro. Noch erwirtschaftet das Unternehmen drei Viertel des Umsatzes in Europa. Das soll sich ändern.

Der neue Co-Investor Citic soll Formel D helfen, in China zu wachsen. „Das Know-how und die Erfahrung von Citic Capital mit Blick auf den chinesischen Automobilmarkt sind von unschätzbarem Wert für den weiteren Wachstumskurs von Formel D in diesem Markt“, sagt Ulf von Haacke, Geschäftsführer von 3i Deutschland, laut Pressemeldung.

Formel D nimmt M&A-Deals in den USA und China ins Visier

Neben dem chinesischen ist auch der US-amerikanische Markt lukrativ für Formel D. Das geplante Wachstum soll sowohl organisch als auch über M&A-Deals gelingen.

3i wurde bei der Formel-D-Transaktion bei finanzielle Fragen von Baird beraten, Citic von Harris Williams & Co. Die Rechtsberatung für 3i hat Willkie Farr & Gallagher übernommen, für Citic diente Shearman & Sterling als Rechtsberater.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

In der PE-Welt gibt es fast tägliche interessante News. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand mit der FINANCE-Themenseite Private Equity.