Märkte & Wirtschaft
22.08.17

Neuer Bereichsleiter im Firmenkundengeschäft

BayernLB wirbt Christoph Fischer von Unicredit ab

Von Mara Koch

Christoph Fischer wird neuer Leiter des Bereichs Global Structured & Trade Finance bei der BayernLB. Der neue Mann kommt von der Unicredit.

Die BayernLB holt sich Christoph Fischer von der Unicredit.

BayernLB, privat

Die BayernLB holt sich Christoph Fischer von der Unicredit.

Die BayernLB wildert bei der Unicredit: Die Landesbank beruft Christoph Fischer zum neuen Leiter des Bereichs Global Structured & Trade Finance. In dieser Position wird der 45-Jährige neben den Geschäften mit Export- und Projektfinanzierungen insbesondere für die Bereiche Acquisition & Leveraged Finance sowie Leasing- und ABS-Finanzierungen verantwortlich sein. Fischer wird an den Firmenkundenchef der BayernLB, Michael Bücker, berichten.

Der promovierte Betriebswirt wird sein neues Amt bei der Landesbank Anfang 2018 antreten. Fischer kommt vom Münchener Lokalkonkurrenten Unicredit Deutschland, wo er seit 2013 als Global Head of Natural Resources tätig ist. Zuvor hatte er acht Jahre lang Unternehmen bei der Finanzierung von Rohstoffprojekten beraten. 2011 berief die italienische Großbank Fischer zum weltweiten Co-Chef des Bereichs Project- & Commodity Finance.

Zu Beginn seiner Karriere war Fischer für die internationale Entwicklungsbank IFC in Washington D.C. tätig und begleitete Private-Equity-Mandate bei KPMG Deutschland.

Alexander von Dobschütz wird Vorstand der Deutschen Kreditbank

Bei der BayernLB wird Fischer die Nachfolge von Alexander von Dobschütz antreten, der Anfang kommenden Jahres in den Vorstand der Tochterbank DKB wechseln wird. Von Dobschütz hatte den Bereich Structured & Trade Finance seit 2009 als Leiter aufgebaut.

Das Firmenkundengeschäft der BayernLB präsentiert sich in solider Verfassung: Laut den gerade veröffenlichten Halbjahreszahlen legte das Vorsteuerergebnis des Bereichs Corporates & Mittelstand in den ersten sechs Monaten um 25 Prozent auf 148 Millionen Euro zu. Allerdings konnte die Landesbank die operativen Erträge kaum steigern, Grund für den Ergebnisanstieg war vielmehr ein Rückgang der Risikovorsorge.

redaktion[at]finance-magazin.de

Die Banken kämpfen hart um die Gunst deutscher Unternehmen. Alles Wissenswerte und die neuesten Entwicklungen finden Sie auf der FINANCE-Themenseite Firmenkundengeschäft.