Strategie & Effizienz
09.08.10

Medisana kauft in Asien zu

Von Sabine Pfisterer

Die *Medisana AG* hat die Mehrheit an der *Gimelli Laboratories Co. Ltd.,* Hong Kong und China, übernommen und hält nun 51 Prozent der Gesellschaftsanteile.

(sap) Die Medisana AG hat die Mehrheit an der Gimelli Laboratories Co. Ltd., Hong Kong und China, übernommen und hält nun 51 Prozent der Gesellschaftsanteile. Der Gesundheitsvorsorgespezialist hat am 30. Juli 2010 mit der Eintragung einer Kapitalerhöhung um 630.000 Aktien die mehrheitliche Übernahme von Gimelli abgeschlossen. Der Verkäufer, die Gimelli International (Holdings) Limited, hält Unternehmensangaben zufolge noch einen Anteil von 8,22 Prozent am erhöhten Grundkapital. Die Anteile aller anderen Aktionäre haben sich entsprechend leicht ermäßigt. Gimelli wurde 1945 in der Schweiz gegründet und ist seit Anfang der 90er Jahre in Hong Kong und China als ISO-zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten mit rund 400 Mitarbeitern tätig. Das Unternehmen ist in den Bereichen Dental Care, Cosmetic Products und Qualifizierte Körperpflege tätig.

 

Für Medisana stellt die Übernahme „einen wesentlichen Baustein im Rahmen ihrer laufenden Auslandsexpansion dar“, wie es in einer Mitteilung heißt. Darüber hinaus erweitert das Hildener Unternehmen seine Produktpalette um den Bereich Dentalhygiene erweitert und steigt in die margenträchtigere Eigenproduktion ein. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte der Gesundheitsvorsorgespezialist einen Konzernumsatz von 36,6 Millionen Euro, davon 13,9 Millionen Euro im Ausland.

 

Quellen: Medisana, FINANCE