Advertorial – Das ist ein Angebot von EY (Ernst & Young GmbH). Für den Inhalt auf dieser Seite ist ausschließlich EY verantwortlich.

Advanced Analytics

EY-Berater nutzen Advanced Analytics für die Erstellung komplexer Finanzmodelle

1EY-Berater nutzen Advanced Analytics für die Erstellung komplexer Finanzmodelle

Wenn Unternehmen andere Unternehmen kaufen oder eigene Anteile verkaufen möchten, geht nichts ohne ein exaktes Finanzmodell.

EY unterstützt seine Mandanten mit komplexen Berechnungen bei strategischen Entscheidungsfindungen und nutzt dabei Technologien, die große Datenmengen effizient auswerten.

Ana Ungureanu ist Managerin in den Transaction Advisory Services (TAS) von EY. Gemeinsam mit ihren Kollegen vom Advanced-Analytics-Team macht sie die Berater dort mit den Möglichkeiten der neuen Technologien und Programme vertraut. Sie arbeitet im Bereich Valuation, Modeling & Economics (VME), in dem Unternehmen bewertet, Businesspläne erstellt und Entscheidungsvorlagen für Investitionsstrategien von Mandanten entworfen werden. Dafür müssen oft große Datenmengen verarbeitet werden, die man mit Excel allein nicht mehr bewältigen kann. Wir haben Ana Ungureanu zum Thema Advanced Analytics befragt.

Es ist absolut sinnvoll, mehrere Arbeitsgebiete eines jeweiligen Themenschwerpunkts kennenzulernen, und ich habe diese Chance, die EY allen Mitarbeitern gewährt, gerne genutzt.
Ana Ungureanu, Managerin Transaction Advisory Services (TAS), Ernst & Young GmbH

2Interview mit Transaction Advisory Services Managerin Ana Ungureanu

1) Frau Ungureanu, wie lange sind Sie schon bei EY und welche Position bekleiden Sie aktuell?

Dieses Jahr feiere ich Jubiläum: Ich bin schon seit zehn Jahren bei EY. Zurzeit arbeite ich in unseren Transaction Advisory Services als Managerin im Bereich Valuation, Modeling & Economics. Hier bin ich hauptsächlich für die Erstellung integrierter Finanzmodelle verantwortlich. Diese fertigen wir im Rahmen von Transaktionen und Carve-outs für unsere Mandanten an, aber auch als Planungstools im Rahmen der üblichen Geschäftstätigkeit unserer Kunden. Unsere Finanzmodelle haben wir bisher klassischerweise hauptsächlich in Excel erstellt. Zunehmend benutzen wir auch andere Software, wie zum Beispiel Datenbanken oder datenbankähnliche Tools, die die Verarbeitung, Analyse und Modellierung von großen Daten ermöglicht und zum Teil auch wesentlich vereinfacht.

2) Wie sind Sie zu EY gekommen und warum haben Sie sich für EY als Arbeitgeber entschieden?

Eingestiegen bin ich mit einem Praktikum während meines Bachelorstudiums an der Freien Universität Berlin, und auch während meines zweieinhalb Jahre dauernden Masterstudiums war ich bei EY als Werkstudentin in der Transaction Diligence im Einsatz. Nach meinem Abschluss bin ich als Consultant in der TAS eingestiegen. Dort konnte ich mehrere Bereiche innerhalb der Service Line kennenlernen und mich schließlich nach drei Jahren auf einen davon fokussieren. Es ist absolut sinnvoll, mehrere Arbeitsgebiete eines jeweiligen Themenschwerpunkts kennenzulernen, und ich habe diese Chance, die EY allen Mitarbeitern gewährt, gerne genutzt. Im Bereich Transaction Diligence habe ich mich bis zur Managerin weiterentwickelt, bevor ich dann vor zwei Jahren in die Abteilung VME gewechselt bin.

3) Mit welchen Mandanten haben Sie bei EY zu tun?

Wir arbeiten für Firmen verschiedener Größe aus nahezu allen Branchen. Ich habe beispielweise in den letzten Jahren viele deutsche und auch internationale Unternehmen aus dem Bereich Real Estate betreut, seien es Immobiliengesellschaften, Projektentwickler oder Firmen aus der Hotelbranche.

4) In der TAS gibt es ein spezielles Team für Advanced Analytics. Mit welchem Ziel wurde es gegründet?

Das klassische Tool in der TAS war lange Zeit Excel. Doch der Umfang der Daten, die in unsere Berechnungen einfließen, wird immer größer. Wenn ich zum Beispiel ein Finanzmodell für einen DAX-Konzern erarbeite, der ein paar hundert Einzelfirmen umfasst, dann ist das in Excel kaum noch abzubilden. Wir haben das TAS-interne Advanced-Analytics-Team unter anderem gegründet, um die Datenverarbeitung zu automatisieren und somit zu vereinfachen. Neue Tools und Programme ermöglichen zum einen die Analyse umfangreicher Daten, zum anderen aber auch die Visualisierung komplexer Zusammenhänge. So können wir die Präsentation unserer Ergebnisse interaktiv gestalten. Eine weitere Aufgabe des Teams ist es, über neue Dienstleistungen nachzudenken, die Advanced Analytics möglich machen und mit denen wir unseren Mandanten einen noch besseren Service bieten können.

5) Welche Rolle spielt der Einsatz Künstlicher Intelligenz bei EY?

Das Thema gewinnt zunehmend an Bedeutung, daher muss sich jede Organisation mit den Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz auseinandersetzen. Mit der Gründung des Advanced-Analytics-Teams haben wir auch einen ersten Schritt in diese Richtung gemacht. Innovation ist ein zentraler Bestandteil unserer DNA, sodass wir unsere Methoden fortwährend den technischen Möglichkeiten anpassen. Doch es ist wichtig, nicht den zweiten Schritt vor dem ersten zu tun. Zunächst kümmern wir uns im Team nun verstärkt darum, unsere neuen Analyse-Tools in unsere Arbeitsprozesse zu integrieren und die Möglichkeiten auszuschöpfen, die sie uns bieten.

3Women@Consulting

Sie möchten noch mehr über eine Karriere in der Unternehmensberatung erfahren? Auf unserem exklusiven Workshop „Women@Consulting“ am 27. und 28. Juni 2019 in München erfahren Sie aus erster Hand, was Sie bei uns in der Beratung erwartet. Für den nächsten Workshop können sich examensnahe Bachelorstudentinnen, Masterstudentinnen und Berufseinsteigerinnen noch bis zum 3. Juni 2019 bewerben.

Über EY
(Ernst & Young GmbH Wirtschafts­prüfungs­gesellschaft)

EY ist eine der größten Prüfungs- und Beratungsorganisationen weltweit. Mit unserem umfangreichen Portfolio von Dienstleistungen in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Transaktionsberatung und Advisory Services machen uns für ein Ziel stark: Erwartungen zu übertreffen, gezielte Wachstumsimpulse zu setzen und Werte zu schaffen. So machen wir den Unterschied. Unternehmerisches Denken, außergewöhnliches Engagement und die Eigenschaft, stets in Lösungen zu denken, sind die Stärken, die EY prägen. Mit jahrzehntelanger Branchenerfahrung, exzellenten interdisziplinären Teams und außergewöhnlichem Service helfen wir Ihnen, sich selbst und andere besser zu verstehen und ständig zu verbessern. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier.

Advertorial – Das ist ein Angebot von EY (Ernst & Young GmbH). Für den Inhalt auf dieser Seite ist ausschließlich EY verantwortlich.