Patrick Miljes löst Michael Gabler als Firmenkundenchef bei der Apobank ab.

Apobank

21.10.20
Banking & Berater

Apobank holt erfahrenen Firmenkundenchef

Patrick Miljes ist neuer Firmenkundenchef der Apobank. Das Metier ist nicht neu für ihn, doch bei der HSH Nordbank hatte er nicht nur rosige Zeiten.

Patrick Miljes ist neuer Verantwortlicher für das Firmenkundengeschäft der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank). In der Verantwortung des 49-Jährigen stehen der Corporate-Finance-Bereich sowie das Finanzierungsgeschäft der Firmenkunden im Gesundheitsmarkt. Dazu zählen bei der Apobank traditionell Krankenhäuser, Pflegeheime und Medikamentenhersteller. Er löst Michael Gabler ab, der in das Ressort Privatkunden wechselt.

Miljes kommt von der Hamburg Commercial Bank, der früheren HSH Nordbank, wo er von 2014 bis Anfang 2019 ebenfalls als Firmenkundenchef fungierte. Sein Nachfolger bei der HCOB wurde Thomas Jakob. Vor seinem Wechsel zur damaligen HSH 2011 war Miljes Niederlassungsleiter des Firmenkundengeschäfts der UniCredit in Schleswig-Holstein. Insgesamt hat er über 25 Jahre Erfahrung im Bankgeschäft mit einem Schwerpunkt in der Beratung mittelständischer Unternehmen.

Schwierige Amtszeit bei der HSH Nordbank

Unter der Leitung von Patrick Miljes hatte die HSH Nordbank als Reaktion auf den harten Wettstreit um die Vergabe von Unternehmenskrediten ihr Firmenkundengeschäft neu aufgestellt. Im neuen Bereich „Unternehmenskunden“ wurden damals sowohl das klassische Firmenkundengeschäft als auch die Sparte Energy & Infrastructure sowie das Wealth Management gebündelt. Doch die Erträge, die der neue Bereich erwirtschaftete, litten unter dem harten Wettbewerb im deutschen Firmenkundengeschäft und lagen teils deutlich unter den eigenen Erwartungen.

Vor rund zwei Jahren wurde die HSH privatisiert, neue Eigentümer wurden die Finanzinvestoren Cerberus und JC Flowers. Der Privatisierungsprozess war von der EU gefordert worden, nachdem die Bank durch notleidende Schiffskredite in Schieflage geraten war und von ihren öffentlichen Eigentümern mehrfach durch Garantien gestützt werden musste.

Miljes soll Geschäft im Gesundheitsmarkt ausbauen

Bei der Apobank soll Miljes das Firmenkundengeschäft im Gesundheitsmarkt ausbauen. Die Zielbranche der Apobank hat in der Coronavirus-Krise an Bedeutung gewonnen, trotzdem erwartet Miljes kein leichtes Spiel bei der Umsetzung seines Wachstumsauftrags: „Corona hat uns allen die Relevanz des Gesundheitssektors verdeutlicht. Gleichzeitig wissen wir, dass dieser Markt mit weiteren und zudem komplexen Auflagen des Gesetzgebers zurechtkommen muss“, ließ sich Miljes in einer Pressemitteilung der Apobank zitieren.

gesine.wagner[at]finance-magazin.de

Banker-Wechsel, Restrukturierungen, angriffslustige Auslandsbanken: Alles Wichtige zum harten Kampf im deutschen Firmenkundengeschäft.