Der Jung-Manager Stefan Hoops ist Christian Sewings vielleicht letzter Joker.

Deutsche Bank

FINANCE+ 06.09.19
Banking & Berater

Deutsche Bank hofft auf Hoops

Die Deutsche Bank hat sich mal wieder eine neue Strategie verordnet. Chef Christian Sewing setzt dabei voll auf Firmenkunden und auf einen smarten Jungmanager: Kann Stefan Hoops die für ihn vorgesehene Herkulesaufgabe stemmen?

Der Stromkonzern E.on treibt ein ambitioniertes Digitalisierungsprojekt voran und fordert seine Kernbanken dazu auf mitzuziehen. Zunächst lässt sich aber nur eine überzeugen, dazu noch die Auslandsbank ING, die erst seit einigen Jahren hierzulande auf das Firmenkundengeschäft setzt. Der heimische Platzhirsch, die wichtigste Cash-Management-Bank des Konzerns, winkt dagegen ab: zu aufwendig.

Doch wenig später übernimmt in der Deutschen Bank mit Stefan Hoops ein neuer Manager das Ruder – mit handfesten Folgen: Nach wenigen Monaten ist Realität, was zuvor noch undenkbar schien. Die elektronische Kontenverwaltung von E.on soll noch im November live gehen. Während die Firmenkundenbank ING von Anfang an mitzog, ist nun auch die Deutsche Bank an Bord. Dass es zu diesem Durchbruch in den Frankfurter Zwillingstürmen kam, schreiben Beteiligte auch Stefan Hoops zu.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.