Die BNP Paribas beruft den Ex-Haniel-CEO als Senior Advisor.

dennizn - stock.adobe.com

17.05.21
Banking & Berater

Ex-Haniel-Chef Gemkow geht zu BNP Paribas

Die BNP Paribas holt Stephan Gemkow als Senior Advisor an Bord. Der Ex-Lufthansa-CFO und Haniel-Chef soll die Top-Leute der BNP Paribas strategisch beraten.

Die BNP Paribas hat Stephan Gemkow als Senior Advisor verpflichtet. Seine Beratungstätigkeit bei der französischen Großbank nimmt er ab sofort auf. Gemkow wird im Bereich Corporate Finance tätig werden und sowohl bei deutschen als auch internationalen Kunden fallweise mit hinzugezogen werden.

Als Senior Advisor soll Stephan Gemkow eng mit Deutschlandchef Lutz Diederichs und Firmenkundenchef Frank Vogel („Meine Mission ist Wachstum“) zusammenarbeiten. Neben der strategischen Ausrichtung der BNP Paribas in Deutschland wird damit auch das Firmenkundengeschäft ein wichtiges Betätigungsfeld des bekannten Managers.

Diederichs freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit Stephan Gemkow gewinnen wir einen erfahrenen Manager mit ausgezeichnetem Know-how und einem hervorragenden Netzwerk, der sowohl uns als auch unseren Kunden als Berater einen großen Mehrwert bieten wird.“ Vogel deutet an, dass Gemkow auch den Firmenkunden der BNP Paribas als Sparringspartner zur Verfügung stehen wird.

Stephan Gemkow war bei Lufthansa und Haniel

Gemkow arbeitete 22 Jahre lang für die Lufthansa, von 2006 bis 2012 im Vorstand als CFO. Anschließend wechselte er 2012 als CEO zur Investment-Holding Haniel. Nach einer fehlgeschlagenen Wette auf die Metro-Aktie und hohen Klumpenrisiken im Anlageportfolio befand sich das Familienunternehmen damals in einer schwierigen Lage. Gemkow gelang es, die Verschuldung zu senken, unter anderem durch den Ausstieg bei dem Pharmagroßhändler Celesio für 2 Milliarden Euro.

Gleichzeitig baute Gemkow Haniel zum Mid-Cap-Private-Equity-Investor um und stieß unter anderem Investments in den Verpackungsmaschinenbauer Rovema und den norwegischen Fischverarbeiter Optimar an. Die Investmentstrategie der Familien-Holding folgt inzwischen der Devise „People, Planet, Progress“ und strengen ESG-Kriterien. 

Im Juni 2019 trat er auf eigenen Wunsch bei Haniel zurück und übergab sein Amt an Thomas Schmidt. Momentan sitzt Stephan Gemkow unter anderem in den Aufsichts- und Verwaltungsräten von Airbus, Amadeus und dem Flughafen Zürich. 

BNP Paribas liegt auf Wachstumskurs

Die BNP Paribas ist eine der größten Banken in Europa. Sie ist in 68 Ländern vertreten und hat rund 193.000 Mitarbeiter – ein Großteil ist in Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg beschäftigt. In Deutschland arbeiten mittlerweile 6.000 Menschen für die Franzosen. 

Zuletzt lief es gut für die BNP: Im ersten Quartal erzielte die Großbank einen Gewinn von 1,8 Milliarden Euro, was einer Steigerung um 38 Prozent im Vergleich zum Vorquartal entspricht. Die Berufung von Gemkow beschreibt die BNP als ein weiteres Signal für den Wachstumskurs in Deutschland.

eva.brendel[at]finance-magazin.de

Alles Wichtige zum Kampf im deutschen Firmenkundengeschäft erfahren Sie auf unserer Themenseite Firmenkundengeschäft.