Natixis

20.12.18
Banking & Berater

Natixis holt LBO-Banker von der Commerzbank

Die Investmentbank Natixis verpflichtet Rene Hartert. Der ehemalige Commerzbanker soll das Leveraged-Finance-Geschäft der Franzosen in der DACH-Region leiten und ausbauen.

Die französische Investmentbank Natixis baut ihr Frankfurter Team aus. Mit Rene Hartert will die Bank ihr Geschäft mit Private-Equity-Kunden in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz verstärken. Hartert stößt als Head of Financial Sponsor Coverage für die DACH-Region zu den Franzosen. Er wird an Hansjörg Patzschke, Senior Country Manager Germany und CEO der Natixis Pfandbriefbank, sowie an die beiden Global Co-Heads of Sponsor Coverage, Imed Ben Romdhane und Edith Aviles de Kostes, berichten.

Hartert bringt Natixis zufolge umfassende Expertise bei der Betreuung von Private-Equity-Kunden mit. Er war zuletzt in der Leveraged-Finance-Abteilung der Commerzbank tätig, wo er vor allem Mid- bis Large-Cap-Transaktionen betreute. Davor war er bei der Bank of Scotland und den Allied Irish Banks. Zu dem von ihm begleiteten Transaktionen gehören laut Natixis unter anderem die Leveraged Buyout-Finanzierungen von Minimax Viking, SGB-SMIT, Weener Plastics, SAG, AHT, Cabb und Schlemmer.

Natixis will Geschäft mit PE-Kunden ausbauen

Bei Natixis soll Hartert eng mit anderen Produktbereichen zusammenarbeiten, um den Private-Equity-Kunden im deutschsprachigen Raum ein „breites Lösungsportfolio“ anbieten zu können. Dazu sollen laut der Investmentbank Asset-backed- und Immobilienfinanzierungen, strukturierte Aktienprodukte, Beratungsdienstleistungen in den Bereichen M&A und Equity Capital sowie Leveraged Loans und hochverzinsliche Anleihen gehören.

Zu den bekanntesten Mandaten der Franzosen in diesem Marktsegment gehören die Finanzierung von Techem (Partners Group), Sunrise Medical (Nordic Capital) und der Minderheitsbeteiligung von CVC an der DKV Mobility Services.

Natixis holt Alik Hertel für das Versicherungsgeschäft

Neben Private-Equity-Kunden will die französische Bank auch ihr Geschäft mit Versicherungen ausbauen. Dafür holt Natixis Alik Hertel ins Frankfurter Team. Er wurde zum Head of Insurance Coverage für Deutschland und Österreich ernannt und berichtet an Oliver Bender, Head of Financial Institutions and Public Sector Coverage Deutschland und Österreich, und an den Global Head of Insurance Coverage, Thibaut Le Maire.

Hertel war zuvor 14 Jahre lang für Talanx tätig. Bei der Versicherung war er unter anderem Head of Group Treasury und leitete zuvor den Bereich Corporate Development und M&A. Als Projektleiter war er zudem für den Börsengang des Versicherungskonzerns im Jahr 2012 verantwortlich.

antonia.koegler[at]finance-magazin.de