Nicolas Franzwa (links) und Patrick Widmaier (rechts) werden Managing Directors bei Alix Partners.

Alix Partners

10.01.20
Banking & Berater

Alix Partners baut Führungsteam aus

Zum Jahreswechsel befördert Alix Partners mit Nicolas Franzwa, Patrick Widmaier und Philipp Bacher gleich drei Mitarbeiter auf der Führungsetage – und stärkt damit das aussichtsreiche Restrukturierungs- und Turnaroundgeschäft.

Veränderungen im Führungsteam von Alix Parters: Zum Jahresbeginn 2020 befördert das Beratungsunternehmen Nicolas Franzwa und Patrick Widmaier zum Managing Director. Zudem wird Philip Bacher als Director neues Mitglied in der Geschäftsführung.

Der 42-jährige Nicolas Franzwa bringt Erfahrungen aus der Produktions- und Automobilindustrie mit. Vor seiner Zeit bei Alix Partners arbeitete er unter anderem bei Porsche. Der Diplomkaufmann ist seit mehr als fünf Jahren bei dem Unternehmen und wurde nun vom Director zum Managing Director befördert. In dieser Funktion leitet er die europäische Operations Practice und fokussiert sich auf operative Transformationen und Turnarounds von Produktionsstandorten und Fabriken, insbesondere in der aktuell kriselnden Automobilindustrie.

Widmaiers Fokus: Turnarounds im Industriegütergeschäft

Patrick Widmaier kann laut Aussagen von Alix Partners auf eine 20-jährige Management- und Beraterkarriere zurückblicken und war früher unter anderem bei dem Betonpumpenhersteller Schwing als CFO und CRO tätig. Er bringt Erfahrung bei Transformationsprogrammen in den Sektoren Industrie- und Konsumgüter, Gesundheitswesen und Handel mit. Der bisherige Director wird nun als Managing Director seinen Fokus auf Turnarounds im Industriegütergeschäft legen. Zudem wird der 47-Jährige für den Ausbau des Bereichs Turnaround und Restrukturierung in EMEA mitverantwortlich sein.

Der 40-jährige Philip Bacher arbeitet laut Alix Partners seit 15 Jahren als Berater, Interim-Manager und Rechtsanwalt für internationale Unternehmen und Finanzinstitute unter anderem an Fragen zu Governance, Corporate Organization, Transformation und Transaktionen. In seiner neuen Rolle als Director in der Geschäftsleitung soll er die Beratung auf CFO- und General-Counsel-Ebene fortentwickeln, speziell bezogen auf die Gebiete Governance und Target Operating Models.

Die Beförderungen verteilen sich auf die beiden Deutschland-Standorte München und Düsseldorf. Während Franzwa und Bacher München verstärken, ist Widmaier am Standort Düsseldorf tätig. Insgesamt arbeiten am Standort München 18 Managing Director und 21 Director. In Düsseldorf sind fünf Managing Director und zehn Director tätig.

Rainer Bizenberger hat Alix Partners verlassen

Alix Partners ist in 25 Ländern mit mehr als 1.600 Mitarbeitern vertreten, die beiden Deutschlandbüros gibt es seit 2003. Das in Detroit gegründete Beratungsunternehmen ist auf Restrukturierungen und Transformationen spezialisiert, hat sich in den vergangenen Jahren aber in neue Bereiche wie Compliance und Post-Merger-Integration vorgewagt, um sich weniger abhängig von Restrukturierungsmandaten zu machen.

Im Zuge der sich eintrübenden Konjunktur und Krisen in einzelnen Branchen wie Automotive oder Textil wird das Geschäft aber wieder deutlich attraktiver – auch andere Beratungshäuser stärken daher ihren Turnaroundbereich. In diesem Zusammenhang musste Alix Partners vor Kurzem einen prominenten Personalabgang hinnehmen: Der Managing Director Rainer Bizenberger hat die Beratung verlassen und ist seit Jahresbeginn als Senior Partner bei EY tätig, die ihre Restrukturierungsberatung zuletzt stärker ausgebaut haben.

redaktion[at]finance-magazin.de

Möchten Sie mehr zu dem Thema erfahren? Dann stöbern Sie durch unsere Artikelsammlung auf der FINANCE-Themenseite Restrukturierung.