Das Marktforschungsunternehmen Trendence hat Absolventen der Wirtschaftswissenschaften zu ihren Wunsch-Arbeitgebern befragt.

nirat/iStock/Getty Images

FINANCE+ 31.07.20
Banking & Berater

Big Four rutschen im Nachwuchs-Ranking ab

Die großen WP- und Beratungshäuser haben bei den Berufseinsteigern an Popularität eingebüßt. Dabei dürften die stärksten Reaktionen der Uni-Absolventen auf ihr Vorgehen in der Coronakrise erst noch kommen.

Im Kampf um die besten BWL- und VWL-Absolventen verlieren die Big Four gegenüber anderen Beratungsunternehmen und Industrieunternehmen wie Porsche oder Apple an Boden. PwC, das beim Nachwuchs populärste Big-Four-Haus, rutscht im Gesamtranking des Marktforschungsunternehmens Trendence von Platz 9 auf 10. Trendence hat zwischen September 2019 und Februar 2020 rund 17.600 Absolventen befragt, also noch bevor die Coronakrise und der Wirecard-Skandal zusätzlichen Druck auf die Popularität der Wirtschaftsprüfer ausgeübt haben.

Auf Platz 12 (minus 1) liegt EY. Bei den Wertungspunkten büßt EY von allen vier großen WP- und Beratungshäusern am stärksten ein. Deloitte und KPMG teilen sich Rang 16, sie schneiden damit ebenfalls jeweils einen Rang schlechter ab als bei der vorangegangenen Trendence-Umfrage im Winter 2018/19. KPMG hat es immerhin geschafft, sich bei der „Conversion Rate“ – also der Umwandlung von interessierten Absolventen in Bewerber – überdurchschnittlich stark zu verbessern.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.