Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater Kanzleien Vergütungskodex für Kanzleien: Schluss mit Stundensätzen?

FINANCE+

Vergütungskodex für Kanzleien: Schluss mit Stundensätzen?

Lassen sich Anwaltskosten pauschal vergüten? In der Branche ist eine kontroverse Diskussion um einen Vergütungskodex entfacht.
Tanja Esser – stock.adobe.com

Wer anwaltlichen Rat benötigt, der bezahlt nach Stunden – nach diesem Modell funktioniert der Rechtsberatungsmarkt seit Jahrzehnten. Aber ist das noch zeitgemäß? Die Debatte darüber hat im vergangenen Jahr die kleine Kanzlei Trustberg angestoßen, als sie eine Festpreisliste für bestimmte juristische Dienstleistungen öffentlich machte. Die Diskussion ließ nicht lange auf sich warten.

Daraus entstanden ist der Deutsche Vergütungsrat, eine Initiative mit einem namhaft besetzten Beirat aus Senatoren, die über alternative Vergütungssysteme nachdenkt und im vergangenen November einen ersten Entwurf für einen Honorarkodex veröffentlicht hat. Doch der Vorstoß ist umstritten: Kritiker sehen darin in erster Linie eine Marketing-Aktion – und auch ein Zertifizierungsmodell wirft Fragen auf.

Gratis weiterlesen mit FINANCE Multiples

Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 21,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Themen
Newsletter

FINANCE Daily

Mit dem FINANCE Daily erhalten Sie täglich eine redaktionelle Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse in der Finanzwelt direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden