Wirtschaftsprüfer

EY ist 2018/19 gut gewachsen und rückt immer näher an PwC heran. Besonders im Prüfungsgeschäft kann EY punkten.

EY rückt immer näher an PwC heran

Auch 2018 hat EY beim Umsatz wieder zugelegt. Während das Big-Four-Haus dabei vor allem mit neuen Prüfmandaten im Dax punktet, ist im Beratungsgeschäft noch Luft nach oben.

Deloitte wächst weiterhin stark, vor allem das Geschäft mit der Digitalberatung floriert.

Deloitte kommt an KPMG nicht vorbei

Zu KPMG bleibt zwar noch eine Lücke, aber Deloitte wächst in Deutschland weiterhin stark. Deutschland-Chef Plendl nimmt die 3-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze ins Visier.

Michael Häger ist der neue Chef von Warth & Klein Grant Thornton. Wie will er das Next-Ten-Haus voranbringen?

Warth & Klein-Chef Häger: „Wollen bis 2025 rund 250 Millionen Euro umsetzen“

Seit heute ist Michael Häger als neuer Vorstandschef von Warth & Klein Grant Thornton im Amt. Er hat ehrgeizige Ziele für den mittelständischen Prüfer und Berater gesetzt. Mit welcher Strategie er sie erreichen will, erklärt er im Interview.

KPMG, PwC, Deloitte oder EY: Welches Big-Four-Haus hat 2018 im Dax die höchsten Honorare bekommen – und welches wird in Zukunft am meisten kassieren?

Big Four: Wer die höchsten Honorare bekommt

2018 sind KPMG erneut die höchste Honorare aus dem Dax zugeflossen – doch damit ist es bald vorbei. Welcher Big-Four-Konkurrent der neue Aufsteiger werden könnte, zeigt die FINANCE-Analyse.

Unter Deutschlandchef Martin Plendl hat sich Deloitte gut entwickelt.

Deloitte-Chef Plendl: „EY-Zugewinne machen mir keine Angst“

Kein WP- und Beratungshaus wächst so rasant wie Deloitte, doch im Dax fassen die Münchener im Gegensatz zum Wettbewerb nicht richtig Fuß. Warum sich das Big-Four-Haus dennoch nicht um jedes Prüfmandat bewirbt, sagt Deloitte-Chef Martin Plendl im FINANCE-Interview.

So könnte es aussehen, wenn Wirtschaftsprüfer die Geschäftsberichte der Unternehmen mit neuen Technologien prüfen – bisher ein eher seltener Anblick.

So verändert die Digitalisierung die Abschlussprüfung

Die Digitalisierung wird die Abschlussprüfung massiv verändern – daran zweifelt kaum ein Unternehmen mehr. Doch welche Technologien werden sich durchsetzen, und was bedeutet das für das Prüfungshonorar?