Newsletter

Abonnements

BDO verliert elfköpfiges Team an Bansbach

Bansbach verstärkt sein Büro in Freiburg mit einem elfköpfigen Team von BDO. Foto: Ralph Hoppe/stock.adobe.com
Bansbach verstärkt sein Büro in Freiburg mit einem elfköpfigen Team von BDO. Foto: Ralph Hoppe/stock.adobe.com

Der mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Bansbach ist ein kleiner Coup geglückt. Die Stuttgarter haben zum 1. März ein elfköpfiges Team aus Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern vom Konkurrenten BDO an Bord geholt. Die Neuzugänge um die beiden Senior Manager Alexander Friedemann und Steffen Walter verstärken das Freiburger Büro von Bansbach sowohl in der Steuerberatung als auch im Prüfungsbereich. Die größte Stärkung sieht Bansbach für die hauseigene Corporate-Finance-Beratung.

Durch den Teamwechsel verliert BDO konkret zwei Wirtschaftsprüfer/Steuerberater und drei Steuerberater aus den Bereichen Audit und Corporate Finance. Mit ihnen sind sechs Senior Professionals und Professionals zu Bansbach gewechselt. Für das „Next Six“-Haus dürfte dieser Verlust in Summe überschaubar, für das Geschäft im Südwesten hingegen durchaus ein spürbarer Einschnitt sein, denn unter den Abgängern finden sich auch Schlüsselpersonen.

Friedemann baute Standort Freiburg für BDO auf

Eine davon ist Alexander Friedemann, ein Wirtschaftsprüfer und Steuerberater mit fast 30-jähriger Berufserfahrung. Friedmann ist der Kopf hinter dem Aufbau des BDO-Beratungsteams in Freiburg.

Steffen Walter war standortübergreifend in der Qualitätssicherung von BDO tätig. Er startet nun als Associate Partner bei Bansbach und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung bei einer „Big Four“-Gesellschaft und BDO in der Prüfung von Einzel- und Konzernabschlüssen sowohl nach HGB als auch IFRS.

Alles zum Thema

Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfer – ein verantwortungsvoller Job mit gutem Gehalt. Doch Skandale rütteln die Branche derzeit durch. Alles über Wirtschaftsprüfer gibt es hier.

Bansbach schielt auf die Top 10

Mit der Erweiterung des Teams am Standort Freiburg treibt Bansbach seine Wachstumsstrategie voran. Die Stuttgarter konzentrieren sich dabei vor allem das Geschäft in der Südhälfte Deutschlands. Für Bansbach ist es bereits der zweite große Wachstumsschritt innerhalb eines Jahres in dieser Region. Im Juli  2021 war Bansbach mit der in München ansässigen O&R Oppenhoff & Rädler fusioniert. In diesem Zuge kamen bereits 45 Mitarbeiter, darunter 22 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte zu Bansbach. Mit dem Zusammenschluss entstand ein Prüfungs- und Beratungshaus mit mehr als 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 50 Millionen Euro.

Es ist absehbar, dass das Zusammengehen mit Oppenhoff & Rädler sowie der starke Ausbau des Geschäfts im Südwesten zu Lasten von BDO den Kennzahlen der Stuttgarter in diesem Jahr deutlich Auftrieb verleihen werden. Bereits vor dem M&A-Deal mit O&R hatte sich Bansbach mit einem Wachstum von 13 Prozent und einem Umsatz von 41,5 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020 im Lünendonk-Ranking um drei Positionen verbessert und in der Liste der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland auf Platz 17 vorgearbeitet.

Bis in die Top 10 unter den deutschen Wirtschaftsprüfern, die sich aus den „Big Four“ und den „Next Six“ zusammensetzen, ist es allerdings noch ein weiter Weg. Dort rangierte auf Platz 10 zuletzt Grant Thornton mit einem Jahresumsatz von knapp 170 Millionen Euro – mehr als dreimal so viel wie Bansbach.

thomas.holzamer[at]finance-magazin.de

+ posts

Thomas Holzamer ist Redakteur bei FINANCE und verfolgt schwerpunktmäßig die aktuellen Entwicklungen im Banken-Sektor, speziell das Firmenkundengeschäft. Er hat Politikwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt studiert. Vor FINANCE arbeitete Thomas Holzamer mehr als 12 Jahre in den Redaktionen der Mediengruppe Offenbach-Post, zunächst als verantwortlicher Redakteur für Sonderpublikationen, später im Lokalen.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter