Newsletter

Abonnements

Bertelsmann-CFO Thomas Rabe bleibt bis 2016

(mco) BertelsmannCFOThomas Rabe (Bild) bleibt bis 2016 in Gütersloh. Wie die F.A.Z. berichtete, habe der Aufsichtsrat den Vertrag mit dem 45-Jährigen um fünf Jahre bis Ende 2016 verlängert. Die Vertragsverlängerung ist deshalb bemerkenswert, weil Rabe als abwanderungswillig galt: Als er 2008 das Angebot bekam, Chef von ProSiebenSat.1 zu werden, ließ ihn Bertelsmann nicht ziehen. Wenig später verspürte Rabe den dringenden Wunsch, zum Mischkonzern Haniel zu wechseln. Auch das Verhältnis Rabes zu seinem CEOHartmut Ostrowski galt als angespannt.

 

Rabe hat die finanzielle Erholung des Konzerns maßgeblich mitgestaltet und soll sich zukünftig auch operativ wieder stärker ausleben dürfen, vor allem im Musikgeschäft.

 

Quelle: F.A.Z., FINANCE

 

mehr Infos:

Bertelsmann-CFO Thomas Rabe übernimmt zusätzlich Leitung von VC-Fonds

Bertelsmann-Musikrechtetochter übernimmt britischen Musikverlag

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022