Newsletter

Abonnements

CFO-Meldungen: Cat Oil, Phoenix Solar, GDF Suez

CFO Ronald Harder und seine Vorstandskollegen haben ihre Ämter zum 31. März bei Cat Oil niedergelegt.
Cat Oil

Cat-Oil-CFO Ronald Harder legt Amt nieder

Der Übernahmekrimi um den österreichischen Ölbohrdienstleister Cat Oil und Joma Industrial hat ein weiteres Kapitel hinzubekommen. CFO Ronald Harder legt gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern Manfred Kastner (CEO), Anna Brinkmann (COO) und Leonid Mirzoyan (Chief Corporate Finance Officer) all seine Ämter Ende März nieder. Dafür machen er und seine Kollegen Gebrauch von einem Change-of-Control-Kündigungsrecht. Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung bereits akzeptiert. Harder ist seit November 2006 Finanzvorstand des Unternehmens und wird eine Abfindung von mehr als 1 Million Euro kassieren.

Joma hatte Mitte Dezember ein angekündigtes Übernahmeangebot vorgelegt. Nur wenige Tage nach der Ankündigung behaupteten die Österreicher, das Angebot sei „unrichtig“. Joma soll die Offerte mithilfe eines Kredites finanziert haben, der offenbar mit Cat-Oil-Aktien besichert ist. Die Wertpapiere könnten jedoch nicht als Besicherung verwendet werden, gab Cat Oil damals an.

Bernd Köhler nicht mehr CFO bei Phoenix Solar

Bernd Köhlerist nicht mehr Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand des Photovoltaik-Unternehmens Phoenix Solar. Er hatte seinen Ende des Jahres 2014 auslaufenden Vertrag wie im November bereits angekündigt nicht verlängert, sagte das Unternehmen mit Sitz in Sulzemooser bei München. Der CEO/CFO hatte die Restrukturierung, strategische Neuausrichtung und Finanzierung des Unternehmens zuvor erfolgreich abgeschlossen. Den Vorstandsvorsitz übernahm zum 1. Januar der 56-jährige Tim Ryan.

Köhlers Nachfolge als CFO tritt Manfred Hochleitner zum selbigen Datum an. Er agierte bislang als Director Finance and Administration bei Phoenix Solar. Bis dato war der 41-Jährige für die Ressorts Controlling, Treasury sowie Group Accounting and Tax zuständig. Hochleitner ist seit 2011 bei Phoenix Solar und wirkte dem Unternehmen zufolge maßgeblich bei der strategischen Neuausrichtung des Konzerns mit. Von 2006 bis 2011 war der gelernte Diplom-Mathematiker in verschiedenen Führungspositionen bei drei mittelständischen Unternehmen tätig.

Judith Hartmann wechselt zu GDF Suez

Judith Hartmann, derzeit noch Finanzchefin beim Medienkonzern Bertelsmann, zieht es wieder zurück ins Ausland. Sie wechselt zum französisch-belgischen Energiekonzern GDF Suez, nachdem Bertelsmann Ende November ihren Abschied verkündet hatte. Hartmann wird ab Anfang Februar von CEO Gérard Mestrallet eingearbeitet und übernimmt Mitte März die Verantwortung für das Finanzressort. Sie beerbt somit Isabelle Kocher, die seit November stellvertretende Vorstandsvorsitzende ist.

Hartmann geht somit zurück in die Energiebranche, in der sie bereits Jahre tätig war. Vor Bertelsmann war die Österreicherin Mitglied des Global Executive Teams bei General Electric (GE) und Finanzchefin der Geschäftseinheit Deutschland. Davor bekleidete sie verschiedene CFO-Posten in GE-Tochtergesellschaften und arbeitete unter anderem in Frankreich, den Vereinigten Staaten und Brasilien.

Ulrich Dopfer neuer Adva-Chef

Der Anbieter von Telekommunikationslösungen Adva Optical Networking hat Ulrich Dopfermit Wirkung zum 1. Januar 2015 zum Finanzvorstand berufen. Er wird die damit verbundenen Aufgaben und die Gesamtverantwortung als Geschäftsführer der nordamerikanischen Tochtergesellschaft von Jaswir Singh übernehmen.

Dopfer war bisher Advas Vice President of Financial Planning & Analysis und Corporate. Er ist seit 2004 in diversen Rollen im Finanzbereich bei der Gesellschaft tätig. Der neuernannte CFO will sich nun unter anderem darauf konzentrieren, die Organisationsstruktur zu verschlanken und das Kostenmanagement zu verbessern.

Sonstige Personalien

Lukas Christen, bisheriger Interim-CFO des schweizerischen Gastronomieunternehmens ZFV-Unternehmungen, ist seit Monatsbeginn auch dauerhaft Finanzvorstand. Er hatte das Amt im Mai zunächst übergangsweise übernommen, als sein Vorgänger Benno Siedler ZFV verlassen hatte. Christen absolvierte bereits seine kaufmännische Grundausbildung bei den Schweizern. Nach Stationen bei verschiedenen anderen Unternehmen kehrte er 2010 zum ZFV zurück und übernahm die Teamleitung Buchhaltung.

Peter Voser
, ehemaliger CFO des Schweizer Energiekonzerns Asea Brown Boveri (ABB), ist vom Verwaltungsrat des Unternehmens als neuer Verwaltungsratspräsident vorgeschlagen worden. Somit würde er das Amt von Hubertus von Grünberg übernehmen, der sich nicht zur Wiederwahl stellt. Die Aktionäre stimmen über den Vorschlag Ende April ab. Voser war bereits von 2002 bis 2004 Finanzchef von ABB und mitverantwortlich für den Turnaround und die Neupositionierung des Unternehmens. Der Schweizer war zudem von 2009 bis 2013 CEO von vom niederländischen Ölkonzern und war unter anderem Verwaltungsratsmitglied bei Roche, UBS und Aegon.

Christian Hahn, bisheriger Finanzchef des Automobildienstleisters Hubject, ist zum Jahresbeginn gemeinsam mit Thomas Daiber in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen worden. Dort lösen Hahn und Daiber den bisherigen alleinigen Geschäftsführer Andreas Pfeiffer ab, der aus seinen Aufgaben ausscheidet. Mit dem Wechsel reagiert Hubject eigenen Angaben zufolge auf die aktuellen Veränderungen im Elektromobilitätsmarkt. Das Unternehmen ist ein Joint Venture verschiedener Konzerne, darunter BMW, Bosch und Daimler.

Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart trennt sich Ende Mai von seinem langjährigen Finanzchef Ulrich Ruf. Darauf haben sich VfB-Präsident Bernd Wahler und der Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Schmidt in einem Gespräch mit Ruf geeinigt, teilte der Verein mit. Ein Nachfolger wurde noch nicht kommuniziert.

René Rüdiger hat die Position des CFOs bei der Beratungsgesellschaft Arcadis übernommen. Er trat seine Stelle bereits Anfang Dezember des vergangenen Jahres an und folgte seinerzeit auf Adam Mahr, der aus Altersgründen abdankte.

Finanzchef Hermann Homann hat Open Limit nach nur wenigen Monaten wieder verlassen. Wie der Schweizer Spezialist für elektronische Signaturen am Neujahrstag bekanntgab, ist Homann auf eigenen Wunsch von seiner Position als CFO zurückgetreten. Christian Fuessinger, langjähriger Finanzchef des Unternehmens, führt Homanns Agenden bis auf weiteres interimistisch weiter.

Rainer Neumann hat erwartungsgemäß nach rund 21 Jahren sein Amt als Finanzvorstand bei R+V Versicherung Ende Dezember niedergelegt. Die Nachfolge tritt, wie im Juni verkündet, Marc Michallet an.

Michael Wiedmann ist seit Anfang der Woche neuer Chef der Mittelstandsbank IKB. Wie das Geldhaus mitteilte, tritt er die Nachfolge von dem seit November 2008 amtierenden Hans Jörg Schüttler an. Schüttler zieht sich laut IKB auf „persönlichen Wunsch“ zurück. Wiedmann soll die Bank nun verkaufsfertig machen. Der PE-Investor und Eigentümer Lone Star sucht seit Jahren vergeblich den Ausstieg aus dem Investment.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Info

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.

+ posts

Jakob Eich ist Redakteur der Fachzeitungen FINANCE und DerTreasurer des Fachverlags F.A.Z Business Media, bei dem er auch sein Volontariat absolviert hat. Eich ist spezialisiert auf die Themen Digitalisierung im Finanzbereich und Treasury. Durch seine Zwischenstation bei der Schwesterpublikation „Der Neue Kämmerer“ ist 1988 geborene Journalist auch versiert beim Thema Kommunalfinanzen. Erste journalistische Erfahrungen hat der gebürtige Schleswig-Holsteiner in den Wirtschaftsmedien von Gruner+Jahr sowie in der Sportredaktion der Hamburger Morgenpost gesammelt.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter