Newsletter

Abonnements

CFO-Meldungen: H.C. Starck, Weidmüller, Hawesko

Der frühere Linde-Manager Matthias Schmitz verlässt den Chemiekonzern H.C. Starck.
Linde

H.C. Starck: Dennis Schulze folgt als CFO auf Matthias Schmitz

CFO Matthias Schmitz verlässt den Chemiehersteller H.C. Starck. Wann genau er aus dem Unternehmen austritt, teilten die Münchener nicht mit. Er wolle sich „neuen beruflichen Aufgaben widmen“, schrieb das Unternehmen. Schmitz ist seit Sommer 2014 CFO des Unternehmens, dass zuletzt 815 Millionen Euro umgesetzt hat. Während seiner Zeit als Finanzchef hat Schmitz dem Unternehmen die komplexe Refinanzierung gesichert, die lange auf der Kippe stand. Vor seiner Zeit bei H.C. Starck war Schmitz für die Kion-Tochter Linde Material Handling als Finanzchef tätig.

Sein Nachfolger bei H.C. Starck ist bereits bekannt: Dennis Schulze übernimmt das Amt des Finanzvorstands. Er war von 2013 bis 2016 für die Parfümeriekette Douglas als CFO tätig und hat den Exit des Private-Equity-Investors Advent vor. Vor seiner Zeit bei Douglas war Schulze als Investmentmanager für das PE-Haus Carlyle tätig. H.C. Starck befindet sich im Besitz der beiden Finanzinvestoren Advent und Carlyle.

Jörg Timmermann wird Vorstandssprecher von Weidmüller

Jörg Timmermann, Finanzvorstand von Weidmüller, übernimmt Anfang März 2017 das Amt des Vorstandssprechers bei dem Elektronikkonzern. Der 45-Jährige führt das Unternehmen künftig gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Elke Eckstein und Jose Carlos Alvarez Tobar. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Peter Köhler wechselt zum gleichen Zeitpunkt in den Aufsichtsrat der Weidmüller-Gruppe. Weidmüller kam 2015 auf einen Umsatz von knapp 700 Millionen Euro. Timmermann ist seit Anfang des Jahres CFO des Unternehmens. Er war auf Harald Vogelsang gefolgt, der mittlerweile Finanzvorstand des Hamburger Technologiekonzerns Körber ist.

Raimund Hackenberger wechselt zu Hawesko

Der Hamburger Weinhändler Hawesko holt Raimund Hackenberger als neuen CFO. Er soll die Position zum 1. März des kommenden Jahresübernehmen. Bislang ist Hackenberger Finanzchef der Apollo-Optik-Gruppe, die zum Konzern Grand Vision gehört. Hackenberger hatte im Laufe seiner Karriere Führungspositionen beim Lebensmittelkonzern Langnese-Iglo sowie bei Unilever inne. Hackenberger ist der Nachfolger von Ulrich Zimmermann, der Hawesko im Juli verlassen hatte.

Jens Michael Wegmann verlässt ThyssenKrupp

Jens Michael Wegmann, der bisherige Chef der ThyssenKrupp-Sparte Industrial Solutions, zieht die Konsequenzen aus einer Korruptionsaffäre und verlässt den Konzern, wie der „Spiegel“ berichtete. Demnach habe Wegmann ein Armband von unbekanntem Wert von einem pakistanischen Geschäftspartner angenommen. Nach Wegmanns Abtritt soll Stefan Gesing, der Finanzchef von Industrial Solutions, kommissarisch dessen Aufgaben übernehmen.

Unicredit baut um, Lutz Diederichs geht zur BNP Paribas

Die Unicredit baut weiterhin munter um. Wie die Bank mitteilte, ist Christian Reusch neuer Head of Global Syndicate & Capital Markets, Marco Bales Head of Markets Germany, Luca Falco neuer Deputy Head of Global Syndicate & Capital Markets sowie Tim Hoffmeister ab sofort Head of Global Syndicate. Clemens Popp übernimmt derweil die Position des Globald Head of Debt Origination.

Die Unicredit-Tochter HVB hatte in den vergangenen Monaten einige Änderungen im Firmenkundengeschäft zu verkraften. Der für das Ressort zuständige Lutz Diederichs hatte im Juli nach über 20 Jahren bei der Bank seinen Abschied angekündigt. Seit dem gestrigen Dienstagabend ist seine neue Station bekannt: Einem Bericht des „Manager Magazins“ zufolge wird er der neue Deutschlandchef der französischen Großbank BNP Paribas. Die BNP hat den Bericht noch nicht bestätigt. Der neue Firmenkundenchef der HVB ist Robert Schindler, ein Zögling Diederichs.

Weitere Personalien

Oliver Starzonek, früherer CFO des Personaldienstleisters Hays, ist neuer Finanzchef von Allgeier Experts, der Personalberatungssparte des IT-Dienstleisters Allgeier. Der 46-Jährige verantwortet dort die Bereiche Finance und Controlling sowie IT und Procurement. Allgeier Experts hat zuletzt 250 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Neuer Hays-CFO ist seit Juli Markus Auer.

Dirk Schmelzer wird im April 2017 neuer CFO des Geschäftsbereichs Digital Ventures & Commerce des Medienkonzerns ProSiebenSat.1. Der 49-Jährige wechselt von Holidaycheck (vormals Tomorrow Focus), wo er noch bis Ende März Finanzchef ist. In seiner neuen Rolle bei der Digitalsparte von ProSiebenSat.1 wird Dirk Schmelzer für das Portfolio Management und die kaufmännische Steuerung verantwortlich sein. Der Digitalbereich hat große strategische Bedeutung für den Medienkonzern und soll bis 2018 rund 1,5 Milliarden Euro Umsatz einbringen.

Das Immobilienunternehmen 6B47 Real Estate Investors hat Sebastian Nitsch zum CFO ernannt. Nitsch übernimmt die Rolle zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Vorstand des Unternehmens. Damit verantwortet er ab sofort zusätzlich das Rechnungswesen und Controlling der Gruppe.

Die Roland Europe Group, ein Hersteller elektronischer Musikinstrumente, hat Tim Walter zum neuen CEO und CFO sowie Sales Director für den europäischen Markt bestimmt. Walter folgt in der Rolle auf Gordon Raison, der als Senior Executive Officer zur Roland Corporation geht. Walter wird künftig an Raison berichten.

Die Aktionäre des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern haben dem ehemaligen CFO Fritz Grünewalt auf der Hauptversammlung mit einer deutlichen Mehrheit von 93,3 Prozent die Entlastung verwehrt, wie der „Spiegel“ berichtete. Grünewalt war bis Ende März Finanzchef des Clubs. Er hatte zuletzt eine Insolvenzverschleierung des 1. FC Kaiserslautern im Jahr 2008 angedeutet. Auch der frühere Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz wurde nicht entlastet.

Die Personalberatung Spencer Stuart holt Olaf Geretzki in ihr Frankfurter Financial Services Team. Er soll künftig Banken, Asset-Management- und Immobilienunternehmen bei der Suche nach Führungskräften beraten. Der 42-Jährige war zuletzt bei AlixPartners in London als Director tätig. Zu seinen früheren Karrierestationen zählen Augusta & Co, Oaktree Capital Management und Morgan Stanley. Zudem war Geretzki bei einem börsennotierten Immobilienunternehmen als Interim-CFO beschäftigt.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Info

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022