Ex-Telegate-Finanzchef Ralf Grüßhaber schließt sich der Münchener B2X Care Solutions an.

B2X Care Solutions

19.11.14
CFO

CFO-Meldungen: KGAL, B2X Care Solutions, Wiesenthal

Kurt Holderer verlässt die KGAL Gruppe nach sieben Jahren. Ex-Telegate-Finanzchef Ralf Grüßhaber schließt sich der Münchener B2X Care Solutions an und Thomas Obendrauf kümmert sich ab sofort um die Finanzen des Autohandelsunternehmens Wiesenthal. Lesen Sie mehr über die aktuellen CFO-Wechsel und weitere Personalien im FINANCE-Überblick.

CFO Kurt Holderer verlässt KGAL

Kurt Holderer, zurzeit noch CEO und CFO in Personalunion bei der KGAL Gruppe, verlässt das Unternehmen zum Jahresende. Wie das Asset-Management-Unternehmen bekannt gab, erfolgt dieser Schritt aus „privaten Gründen“. Den CFO-Posten übernimmt zum Jahresbeginn der bisherige Leiter Finanzen Thomas Schröer. Als CEO wird Holderer von Gert Waltenbauer beerbt.

Holderer ist seit 2007 Finanzchef des Unternehmens. Seit 1995 war er für verschiedene Produktions- und Handelsunternehmen als CFO tätig. Vor seinem Engagement bei der KGAL leitete er das Finanzressort bei  Webasto in Stockdorf bei München. Davor war er Partner bei PwC mit Berufsstationen in Brasilien, den USA und Deutschland.

Ex-Telegate-CFO Ralf Grüßhaber geht zu B2X Care Solutions

B2X Care Solutions, ein Anbieter für Customer-Care-Lösung im Smartphonebereich, hat Ralf Grüßhaber zum CFO bestellt. Wie das Unternehmen mitteilte, soll Grüßhaber B2X Care Solutions verstärkt auf Wachstum ausrichten und seine M&A-Erfahrung einbringen. Laut eigener Aussage will Grüßhaber  bei B2X speziell die Margen optimieren.

Grüßhaber hatte den Telefonauskunftanbieter Telegate im Juni dieses Jahres nach zehn Jahren als CFO auf eigenen Wunsch verlassen. Dort überwachte der 45-Jährige seinerzeit rund zehn M&A-Deals, darunter fünf internationale sowie ein börsennotiertes Unternehmen mit anschließendem Squeeze-Out, De-Listing und Integration. Er half der Telegate zudem, die Unternehmenskultur zu einem digitalen, vertriebsorientierten Unternehmen zu transformieren.

Wiesenthal: Thomas Obendrauf neuer Finanzchef

Thomas Obendrauf ist ab sofort neuer Finanzvorstand der österreichischen Wiesenthal-Gruppe. Wie das Autohandelsunternehmen mitteilte, bildet er nun gemeinsam mit CEO Alexander Martinowsky den Vorstand und übernimmt den kaufmännischen Bereich. Der neue CFO verfügt laut Martinowsky über eine „exzellente Fachkenntnis in den Bereichen Rechnungswesen, Finanzen, Controlling, IT sowie Legal und Compliance“.

Zuletzt war der 44-jährige Obendrauf CFO des österreichischen Leiterplattenherstellers AT&S. Zuvor hatte er fünf Jahre lang ein chinesisches Produktionswerk für die Firma aufgebaut. Der gebürtige Grazer ist zudem ein geprüfter Steuerberater sowie amerikanischer Wirtschaftsprüfer.

1860 München mit neuem Leiter für Finanzen

Der Fußball-Zweitligist TSV 1860 München verstärkt sich mit Gerhard Frey. Der 36-Jährige übernimmt ab sofort die Leitung über die Finanzen des Traditionsclubs, teilte 1860 mit. Er soll nun die Umstrukturierungsmaßnahmen im Finanzwesen des Vereins weiterführen, die der mittlerweile für den Hamburger SV tätige Frank Wettstein begonnen hatte.

Frey verfügt laut 1860 München über langjährige Erfahrung im Finanzbereich. Er arbeitete in verschiedenen Bereichen der Unternehmensberatung, beispielweise bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Rölfs Partner und zuletzt bei der Beratungsgesellschaft Philip Janssen Strategy Consultants in Düsseldorf.

Weitere CFO-Wechsel und Personalien

Walter Oblin ist vom Aufsichtsrat der Österreichischen Post erneut zum Finanzvorstand bestellt worden. Die Stelle war Mitte September turnusgemäß neu ausgeschrieben worden. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis Ende Juni des kommenden Jahres und wird danach um drei weitere Jahre verlängert. Der 45-jährige Oblin ist seit 2009 bei der Österreichischen Post und seit 2012 CFO des Unternehmens.

Thorsten Schaefer ist der neue Finanzvorstand der börsennotierten Spiele Max. Wie das Unternehmen erst Ende vergangener Woche verkündete, trat der 47-Jährige seinen Posten bereits Anfang Oktober an. Zuletzt war Schaefer kaufmännischer Leiter der Roeckl Gruppe.

Beatrix Simon-Ludwig ist in die Geschäftsführung der Dauner Technisat Digital berufen worden. Zuvor war sie bereits in der Geschäftsleitung tätig und wird sich künftig wie bisher auch  um die Bereiche Rechnungswesen und Finanzen kümmern. Seit 1990 ist Simon-Ludwig für den Produzenten von Unterhaltungselektronik tätig.

Jeffrey Casper, Finanzchef AEG Power Solutions, erhält zusätzlich zu seiner Verantwortung als CFO auch noch den Vorstandsvorsitz, teilt das Energieunternehmen mit. Er tritt damit die Nachfolge von Bruce Brock an. Caspers CRO-Amt entfällt hingegen laut Unternehmensangaben.

Generationswechsel bei Bahlsen: Helge Wieneke verantwortet ab Jahresbeginn 2015 die Finanzen vom Kekshersteller.  Er wurde bereits ins Management Board des Familienunternehmens berufen. Der 44-Jährige tritt die Nachfolge von Michael Gawron an, der Ende 2015 altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

Der bisherige Leiter Finanzen der Bad Kreuznacher Schneider-Gruppe, Wolfgang Selzer, ist mit Wirkung zum 12. November in die Geschäftsführung berufen worden. Er verantwortet künftig die Bereiche Produktion, Verwaltung und Supply Chain Management. Zweiter Geschäftsführer bleibt Josef Staub.

Fraport-CFO Matthias Zieschang bekommt eine zusätzliche Aufgabe: Er übernimmt künftig den stellvertretenden Vorsitz des Börsenrats der Frankfurter Wertpapierbörse. Er löst den SAP-Finanzchef Werner Brandt ab, der seinen Sitz bereits im Juni niedergelegt hatte. Außerdem wurde Lufthansa-Finanzchefin Simone Menne als Vertreterin der Wählergruppe Emittenten neu gewählt.

Maurice Séché verlässt die Anwaltskanzlei Hengeler Mueller und wechselt zur international tätigen Noerr-Kanzlei. Mit der Verpflichtung will Noerr das Geschäftsfeld M&A ausbauen und sich in der Beratung von Energieunternehmen weiter etablieren.

Hubertus Kolster
, Managing Partner der Sozietät CMS Hasche Sigle, ist für vier weitere Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Das entschied die Kanzlei vergangenes Wochenende auf der Jahreshauptversammlung in Berlin. Kolster ist seit 2011 Chef der Wirtschaftskanzlei.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.