Media Broadcast hat einen neuen Finanzchef: Ab 1. April übernimmt Wolfgang Kniese.

Media Broadcast

18.03.15
CFO

CFO-Meldungen: Media Broadcast, Lanxess, Deutsche Leasing

Wolfgang Kniese wird neuer CFO bei Media Broadcast. Einen überraschenden Wechsel gibt es auch bei Lanxess - Finanzchef Bernhard Düttmann verlässt den Chemiekonzern und bei der Deutschen Leasing geht Paul Dillenberger nach mehr als 37 Jahren. Lesen Sie mehr über die aktuellen CFO-Wechsel und weitere Personalien im FINANCE-Überblick.

Wolfgang Kniese wird CFO von Media Broadcast

Der Dienstleister für Bild- und Tonübertragungen Media Broadcast hat einen neuen Finanzchef. Wolfgang Kniese übernimmt den Posten als CFO und Mitglied der Geschäftsführung von Bruno Maineult. Der 47-jährige Kniese wird seine neue Position ab dem 1. April besetzen. Zuvor war er unter anderem CFO bei T-Mobile Austria und verantwortete alle kaufmännischen Prozesse ebenso wie den Einkauf. Er war schon davor für T-Mobile und T-Online tätig und begleitete im Telekom-Konzern mehrere Börsengänge.

Der Wechsel ist Teil einer strategischen Neuausrichtung, im Zuge derer auch die Geschäftsleitung neu aufgestellt wird, heißt es von Seiten des Unternehmens. Auch der Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing Ulf Heggenberger verlässt das Unternehmen. Frank Schulz und Holger Meinzer und rücken aus eigenen Reihen in Geschäftsleitung auf.

CFO-Wechsel bei Lanxess

Beim Chemiekonzern Lanxess gibt es einen überraschenden Wechsel. CFO Bernhard Düttmann verlässt Ende März das Unternehmen nach vier Jahren als Finanzchef. Er wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen, heißt es. Vor seiner Zeit bei Lanxess war Düttmann CFO bei dem Kosmetikhersteller Beiersdorf gewesen.

Sein Nachfolger wird der bisherige Controlling-Chef Michael Pontzen. Der neue Finanzchef ist seit 2004 für Lanxess tätig. Er begann seine Laufbahn im Investor Relations Bereich. Seit 2012 leitet er den Bereich Corporate Controlling. Er wird ab 1. April den CFO-Posten besetzen.

Neuer Finanzchef bei der Deutschen Leasing

Finanzchef Paul Dillenberger setzt sich Ende März nach 37 Jahren bei der Deutschen Leasing zur Ruhe. Der 65-Jährige ist seit 1985 für die Leasinggesellschaft tätig und gehört seit 2000 der Geschäftsleitung an. Er verantwortet das Ressort Finanzen, was Controlling und Rechnungswesen sowie Revision und Steuern umfasst.

Sein Nachfolger wird Heinz-Hermann Hellen, der selbst bereits 25 Jahre für die Deutsche Leasing tätig ist. Er leitete zuletzt den Bereich Controlling und Rechnungswesen. Er wird nun das Ressort Finanzen mit den Bereichen Controlling/Beteiligungen, Treasury sowie Rechnungswesen/Steuern verantworten.

Vertrag von KTM -Finanzchef Viktor Sigl verlängert

Nach einem guten Jahr, KTM nennt es „das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte“, hat der Aufsichtsrat die Verlängerung der bestehenden Vorstandsverträge beschlossen. Die Verträge laufen nun bis 2020. Das umfasst auch das Mandat von Viktor Sigl, der für die Bereiche Finanzen, Controlling, Recht, Versicherungen, Personal und IT und Organisation verantwortlich ist.

KTM hat im Zuge der Übernahme der Husqvarna Motorcycles Zweimarkenstrategie für KTM und Husqvarna umgesetzt und dafür die Vertriebsorganisation neu ausgerichtet. Weiterhin hat das Unternehmen beschlossen, die KTM Motorrad mit der börsennotierten KTM zu verschmelzen.

Weitere Personalien

Henner Böttcher wird Senior Vice President und CFO von Lehigh Hanson, unter deren Dach der Baustoffkonzern Heidelberg Cement seine Nordamerika-Aktivitäten gebündelt hat. Seine neuen Aufgaben wird er bereits ab diesem Donnerstag wahrnehmen. Das teilten Heidelberg Cement-CFO Lorenz Näger und Henner Böttcher mit. Bisher war Böttcher als Group Treasurer für den Baustoffkonzern tätig. Auf diese Position wird ihm Severin Weig nachfolgen.

Malte von Trotha verlässt den österreichischen Medienkonzern Stryia Media zum 30. Juni 2015. Der CFO scheidet nach dreieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen aus, heißt es. Er werde bis zu seinem Ausscheiden eine reibungslose Übergabe sicherstellen. Der Aufsichtsrat bedankte sich bei von Trotha für die geleistete Arbeit und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

Der Online CRM Technologieanbieter Artegic hat einen neuen CFO und COO. Die Doppelfunktion besetzt seit Ende Januar Frank Michael. Der 47-Jährige war zuvor CFO bei Global Park, im Vorstand bei Conet und CEO bei Quest Back. Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt soll CEO Stefan von Lieven und CTO Jörg Sayn beim Ausbau des Unternehmens unterstützen.

Presseberichten zufolge hat der CFO der Landgard Gruppe, Helmut Steurer, hat sein Amt nach 18 Monaten wieder aufgegeben. Er sei zum 28. Februar auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Seine Aufgaben übernehmen bis auf weiteres der Vorstandsvorsitzende Armin Rehberg und der Vorstand Karl Voges. Die Nachfolge für Steurer ist noch offen. Das Unternehmen wollte die Berichte nicht kommentieren.

Berlin Hyp verlängert den Vertrag des Vorstandsmitglieds Gero Bergmann vorzeitig um fünf Jahre. Der Vertrag wäre im Dezember ausgelaufen. Der 44-jährige ist seit Januar 2011 im Vorstand der Bank. Er verantwortet das Vertriebsressort Immobilienfinanzierung und Vertriebsmanagement und leitet das Treasury der Bank. Der Jurist arbeitet bereits seit 1999 im Immobiliengeschäft der Berlin Hyp.

Die Credit Suisse hat einen neuen Chef: Tidjane Thiam übernimmt Ende Juni 2015 den Posten von Brady Dougan, der nach 8 Jahren als Chef des Schweizer Instituts zurücktritt. Tidjane Thiam ist heute CEO der britischen Finanzdienstleistungsgruppe Prudential. Er ist in der Elfenbeinküste geboren und wuchs in Frankreich auf, wo er seine Studien absolvierte (Ecole Polytechnique, Ecole Nationale Supérieure des Mines de Paris) und einen MBA bei INSEAD machte.

Die auf die Finanzdienstleistungsindustrie spezialisierte Unternehmens- und Technologieberatung Capco hat eine neue Doppelspitze: Maurizio Bradlaw und Helmut Kopp leiten ab sofort die Geschäfte in Deutschland. Beide sind bereits seit mehreren Jahren in führenden Positionen bei Capco tätig. Bradlaw im Bereich Capital Markets und Kopp im Bereich Finance, Risk & Compliance für Deutschland.

Die Deutsche-Bahn-Tochter Schenker muss sich einen neuen Vorstandschef suchen: Thomas Lieb legt Ende des Monats sein Amt nieder. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt CFO Lutz Freytag den Posten. Lieb verlässt Schenker nach 22 Jahren. Nach seinem BWL-Studium war er zunächst ab 1989 für die damalige Stinnes (heute DB Mobility Logistics) tätig, 1993 wechselte er zu Schenker in das Luft- und Seefrachtgeschäft.

 

antonia.koegler[at]finance-magazin.de

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.