Stefan Mäder verlässt den Schweizer Börsenbetreiber Six. Sein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Six Group

08.06.16
CFO

CFO-Meldungen: Six Group, Nordex, Stada Arzneimittel

Stefan Mäder verlässt die Six Group, Nordex ernennt Christoph Burkhard zum CFO und Stada-CFO Helmut Kraft übernimmt weitere Aufgaben. Alle aktuellen CFO-Wechsel finden Sie bei FINANCE.

Stefan Mäder verlässt die Six Group

CFO Stefan Mäder verlässt den Schweizer Börsenbetreiber Six Group. Sechs Jahre lang führte Mäder die Finanzen für das Unternehmen. Er ist außerdem Division CEO des Bereichs Finance und Services. Er wird das Unternehmen nicht sofort verlassen, sondern die Finanzgeschäfte noch leiten bis spätestens im Februar 2017 ein Nachfolger gefunden ist. Mäder will sich nach neuen beruflichen Herausforderungen umsehen.

Nordex besetzt CFO-Position neu

Der Windturbinenhersteller Nordex ernennt Christoph Burkhard zum neuen CFO. Der 52-Jährige tritt die Position zum 1. September an. Er folgt auf den langjährigen Finanzchef Bernard Schäferbarthold, der zum Autozulieferer Hella wechselt. Christoph Burkhard hat bereits Erfahrung im Windsektor und im Finanzbereich. Er war zuletzt Finanzchef der Offshore-Wind-Tochter von Siemens. Davor war er CFO von Siemens Wind Power EMEA Onshore. Vor seinem Einstieg bei Siemens war Burkhard im Bankensektor tätig.

Stada-CFO Helmut Kraft übernimmt vorerst CEO-Aufgaben

Hartmut Retzlaff, der langjährige Vorstandsvorsitzende des Arzneimittelherstellers Stada, muss sein Amt aufgrund einer schweren Krankheit bis auf weiteres ruhen lassen. Seine Aufgaben übernehmen daher vorerst CFO Helmut Kraft und Matthias Wiedenfels, der bisher die Ressorts Unternehmensentwicklung und zentrale Dienste besetzte.

Wiedenfels übernimmt den Vorstandsvorsitz. Helmut Kraft ist seit 2010 Vorstandmitglied und verantwortet künftig neben dem Finanzbereich auch die Ressorts Marketing und Vertrieb, Einkauf und Supply Chain Management sowie Forschung und Entwicklung.

Frank Gumbinger wechselt zu Kontron

Der Minicomputerhersteller Kontron bekommt einen neuen CFO: Frank Gumbinger übernimmt den Posten spätestens Anfang des Jahres. Bis dahin übernimmt Interims-Manager Thomas Rieger die Leitung des Finanzressorts. Gumbinger kommt vom Papierhersteller Progroup zu dem Unternehmen. Er folgt auf Michael Boy, der aus persönlichen Gründen zurücktritt.

Weitere Personalien

Ernst Tanner gibt seine Doppelrolle an der Spitze des Schokoladenherstellers Lindt & Sprüngli ab. Ab Ende des Jahres wird er sich auf die Aufgaben als exekutiver Verwaltungsratspräsident konzentrieren. Die Rolle des CEO übernimmt dann Dieter Weisskopf, der bisher CFO der Gruppe ist. Weisskopf und Tanner führen Lindt & Sprüngli bereits seit über 20 Jahren.

Finanzvorstand Ralf Grönemeyer hat das Umwelttechnologieunternehmen OTI Greentech mit Wirkung zum 31. Mai verlassen. Sein Ausscheiden wurde einvernehmlich beschlossen. Die CFO-Aufgaben werden künftig vom Chief Operating Officer Joe Armstrong mit übernommen. Der Vorstand hat damit nur noch drei Mitglieder.

Stefan Gesing wird neuer CFO von Thyssen Krupp Industrial Solutions. Der 38-Jährige folgt auf Jörg Schönewolf, der sein Amt aus persönlichen Gründen zum 31. Mai niedergelegt hat. Gesing war bislang Leiter des Bereichs Controlling, Accounting und Risk von Thyssen Krupp. Er ist seit 2011 für den Konzern tätig. Davor war er im CFO-Ressort der Deutschen Telekom beschäftigt.

Die Holdinggesellschaft Tantalus Rare Earths, die Minenentwicklungsprojekte betreibt, verkleinert den Vorstand. Finanzchef Kalle Lethonen sowie CEO Thomas Hoyer und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Markus Kivimäki wurden jedoch erneut bestellt. Allerdings erhalten sie künftig deutlich weniger Geld. Damit will das Unternehmen Kosten einsparen.

Beim Maschinenbauer Homag scheiden zwei Vorstandsmitglieder aus dem Unternehmen aus. Operations- und Entwicklungsvorstand Harald Becker-Ehmck und Vertriebs- und Marketingvorstand Jürgen Köppel haben ihre Verträge beendet, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Ab dem 1. Juli leiten CEO Pekka Paasivaara und Finanzvorstand Franz Peter Matheis gemeinsam das Unternehmen.

Martin Schulte ist neuer Leiter des Kölner Standortes von BDO Legal. Der 53-Jährige kommt von DLA Piper. Dort war er zwölf Jahre lang als Partner tätig. Schulte ist auf Gesellschaftsrecht spezialisiert. Seine Karriere begann Schulte 1993 als Associate bei Pünder Volhard Weber & Axster, der Vorgängerkanzlei von Clifford Chance. Anschließend gehörte er 2004 zum Gründungsteam von DLA Piper in Köln.

Alexander Haas wurde bei der Kanzlei Wolf Theiss zum Partner befördert. Der 37-Jährige ist seit 2006 in der Praxisgruppe Banking & Finance tätig. Vor zwei Jahren wurde er zum Counsel ernannt. Er berät unter anderem im Bereich Debt Capital Markets, strukturierte Wertpapiere und Börsenrecht.

antonia.koegler[at]finance-magazin.de

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.