Hagebau, Knorr-Bremse, Swiss: Alle CFO-Wechsel der Woche finden Sie bei FINANCE.

Hagebau

12.07.17
CFO

CFO-News: Hagebau, Knorr-Bremse, Swiss

Sven Grobrügge ist neuer Hagebau-Finanzchef, Ralph Heuwing wird CFO von Knorr-Bremse und Swiss-Finanzchef Roland Busch geht zur Lufthansa. Lesen Sie mehr über die aktuellen CFO-Wechsel und weitere Personalien im FINANCE-Überblick.

Hagebau: Sven Grobrügge ist neuer Finanzchef

Sven Grobrügge ist seit Anfang Juli neuer Geschäftsführer des Bereichs Finanzen/Verwaltung bei der Baumarktkette Hagebau. Dieses Ressort wurde im Rahmen einer Umorganisation der Geschäftsführung neu geschaffen und schließt die Bereiche Controlling, Finanzen, Rechnungswesen und Zentrale Dienste ein.

Diese Bereiche wurden bisher von Heribert Gondert, dem Sprecher der Geschäftsführung, geleitet. Gondert hatte im Herbst des vergangenen Jahres angekündigt, dass Gremium verlassen zu wollen. Anfang des Monats schied er daher nach über 25 Jahren Tätigkeit aus der Geschäftsführung aus. Er wird dem Unternehmen aber als Berater erhalten bleiben. Der neue Vorsitzende der Geschäftsführung von Hagebau ist Jan Buck-Emden.

Der neue CFO Grobrügge ist seit 1997 bei Hagebau. Dabei bestand sein erstes Aufgabengebiet in der Analyse von Bonitätsunterlagen, bevor er 2005 zum Gruppenleiter ernannt wurde und die Gesellschafter-Refinanzierung verantwortete. Seit 2007 leitete der 41-Jährige zunächst als Abteilungs- und später als Bereichsleiter den Bereich Recht und Finanzen. Hagebau kam 2016 auf einen Nettoumsatz von knapp 6,3 Milliarden Euro.

Ralph Heuwing wird neuer CFO bei Knorr-Bremse

Ralph Heuwing wird neuer CFO beim Bremsenhersteller Knorr-Bremse und damit Nachfolger von Lorenz Zwingmann, der Anfang des kommenden Jahres zum Hamburger Energiedienstleister Marquard & Bahls wechseln wird. Heuwing wird schon im November zu Knorr-Bremse kommen und ab Januar 2018 die Verantwortung über den Finanzbereich übernehmen.

Heuwing kommt vom Maschinen- und Anlagenbauer Dürr, wo er zehn Jahre lang das Amt des CFOs bekleidete. In dieser Zeit hatte er maßgeblichen Anteil an der Wandlung des Unternehmens vom einstigen Sanierungsfall. Seinen Abschied von Dürr hatte der 51-Jährige bereits im Sommer des vergangenen Jahres angekündigt.

Swiss-CFO Roland Busch kehrt zur Lufthansa zurück

Roland Busch, Finanzvorstand der Fluggesellschaft Swiss International, legt sein Amt im November nieder. Zum Jahreswechsel kehrt Busch zum Mutterkonzern der Schweizer zurück und wird den Lufthansa-CFO Ulrik Svensson als Head of Future Finance und Generalbevollmächtigten unterstützen. Hinter der etwa ungewöhnlichen Funktion steckt, dass er den Finanzbereich der Airline auf künftige Herausforderungen vorbereiten soll. Roland Busch kam 1991 in den Lufthansa-Konzern und war zwischenzeitlich Head of Corporate Finance bei den Frankfurtern.

Neuer Swiss-Finanzchef wird Michael Niggemann, der derzeit das Justitiariat sowie den Compliance-Bereich der Lufthansa leitet. Zuvor war der 43-Jährige bei der Anwaltskanzlei Hengeler Mueller tätig.

Wolford-Finanzchef Axel Dreher steigt zum CEO auf

Im Vorstand des österreichischen Strumpf- und Wäscheherstellers Wolford kommt es zu Veränderungen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Ashish Sensarma wird Ende des Monats aus dem Vorstand ausscheiden. Sein Nachfolger wird der bisherige CFO und stellvertretende Vorstandsvorsitzende Axel Dreher. Er wird zusätzlich zu seinen derzeitigen Aufgaben die Leitung über die Bereiche Strategie, Marketing und Vertrieb übernehmen. Die Verantwortung über den Finanzbereich wird der 52-jährige Dreher an Brigitte Kurz abtreten.

Wolford erwirtschaftet einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro. Drehers Nachfolgerin Kurz ist seit zwei Jahren die Leiterin der Finanzabteilung und wird von August an das Amt des CFOs bekleiden, sowie für die Bereiche Personal, IT, Recht und Investor Relations verantwortlich zeichnen. Zuvor arbeitete die 43-Jährige bei dem Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori Europe. Dort war sie als CFO unter anderen für zwölf europäische Vertriebsstandorte des Unternehmens zuständig.

Golfino-Finanzchef Markus Jung geht

Der Golfbekleidungshersteller Golfino muss sich einen neuen CFO suchen. Wie das Unternehmen mitteilte, wolle der Finanzchef Markus Jung noch in diesem Monat aus „persönlichen Gründen“ aus dem Vorstand ausscheiden. Er hat die CFO-Position bei der Golfino seit 2011 inne und ist seit 2004 für die Glinder (bei Hamburg) tätig. CEO Bernd Kirsten wird künftig als Alleinvorstand agieren. Die Aufgaben von Finanzchef Jung übernehme der nicht namentlich genannte Financial Director, so Golfino.

Unter CFO Jungs Ägide hat Golfino 2012 eine Mittelstandsanleihe über 12 Millionen Euro emittiert und diese über einen Konsortialkredit und einen Mini-Bond in den vergangenen Monaten erfolgreich refinanziert. Vor allem die neue Anleihe litt jedoch unter geringer Nachfrage und musste in zwei Schritten platziert werden. Das Volumen aus dem Finanzierungsinstruments ist zudem auf 3 Millionen Euro geschrumpft. Der Zinskupon liegt bei 8 Prozent.

Weitere Personalien

Jürgen Kaiser ist neuer Geschäftsführer des Last-Minute-Reiseanbieters L’Tur und wird für den Bereich Finanzen verantwortlich zeichnen. Kaiser war bisher kaufmännischer Leiter für Finanzen und Recht, Finanz-Geschäftsführer der polnischen Tochter sowie Verwaltungsrat bei L’Tur Swiss. Des Weiteren wird die Position des CEOs zum 1. Oktober neu besetzt. Benjamin Jacobi folgt auf Marek Andryszak.

Theodor Keiser, CFO der Zuger Kantonalbank, hat sich entschieden in den Ruhestand zu gehen. Der 57-Jährige wird das Unternehmen im ersten Halbjahr 2018 verlassen, teilte das Geldhaus mit. Keiser ist seit 20 Jahren für die Zuger Kantonalbank tätig, seit 2009 als Finanzchef.

Hans Peter Schützinger wird Anfang September neuer Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg. Der 56-Jährige ist seit 2002 Teil der Geschäftsführung des Automobil Handelsunternehmens und leitete bisher den Bereich Finanz und Finanzdienstleistungen. Alain Favey, der seit 2012 Sprecher der Geschäftsführung ist, wird Anfang September als Vorstand für Vertrieb und Marketing zum tschechischen Autobauer Škoda wechseln.

André Stiller hat die Verantwortung über den Bereich interne Services beim Beschlägehersteller Grass übernommen. Unter interne Services fallen bei der Würth-Tochter die Bereiche Controlling, Finanzbuchhaltung, Human Resources und IT. Zuvor war Stiller für E3 – ebenfalls Teil des Würth-Konzerns – als CFO aktiv.

Der Finanzchef des Schweizer IT-Dienstleisters S&T, Richard Neuwirth, ist seit dem 27. Juni auch stellvertretender Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, wie das österreichische Newsportal „DerStandard“ berichtete. Neuwirth kam 2006 zu S&T und bekleidet seit Juni 2013 das Amt des Finanzvorstands.

Philipp Marti, der bisherige CFO des Schweizer Finanzdienstleisters VZ-Gruppe, verlässt das Unternehmen Anfang Oktober. Seine Nachfolge übernimmt Rafael Pfaffen, der seit 10 Jahren die CFO-Position bei der VZ Depotbank innehat. Marti wird seinem Nachfolger noch bis Ende März 2018 zur Seite stehen.

Die österreichische CA Immobilien hat den Vertrag von CFO Hans Volkert Volckens vorzeitig verlängert. Dieser läuft nun bis Ende 2019. Volckens ist seit September 2016 Mitglied des Vorstands und verantwortet die Bereiche Capital Markets & Investor Relations, Steuern und Rechnungswesen, Controlling, Finanzierungen sowie Recht.

Der Alleinvorstand des Generika-Herstellers Haemato, Christian Pahl, wird das Unternehmen Ende des Monats verlassen. Auf eigenen Wunsch hin wurde sein Vertrag nicht verlängert. Pahl hatte die Position seit Mai 2012 inne. Als neue Vorstände wurden Uwe Zimdars und Daniel Kracht berufen. Zimdars kommt von einem großen Logistikdienstleister und wird das Amt des CEOs bekleiden, während Kracht neuer Finanzchef wird. Kracht ist seit 2011 bei Haemato und verantwortete zuletzt das Konzernrechnungswesen und das Controlling.

Andrea Agrusow, die ehemalige Finanzchefin des Immobiliendienstleisters CBRE Global Investors Germany, hat die Leitung der Geschäftsführung von Accor Invest Germany übernommen, wie verschiedene Medien berichten. Neben Agrusow setzt sich die Führungsriege von Accor Invest Germany demnach aus dem Prokuristen Ralf Bombita (Finanzen/Steuern) sowie den Geschäftsführern Tarik B’shary (Technik, Asset-Management) und Michael Verhoff (Human Resources) zusammen.

Der Aufsichtsrat der Technologieholding Baumot hat die Vorstandsverträge von CEO Marcus Hausser und CFO Roger Kavena bis Ende Dezember 2019 verlängert. Hausser ist seit 2012 CEO des Unternehmens, während Kavena seit 2013 Mitglied des Vorstands ist.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der neuen FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.