Bei Alstom Deutschland folgt Joachim Gessner (Foto) auf CFO Thomas Kresser.

Alstom Deutschland

31.07.13
CFO

CFO-Wechsel: Alstom Deutschland, OePR, Siemens

Alstom Deutschland befördert das Eigengewächs Joachim Gessner zum Finanzvorstand, die österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung engagiert den ehemaligen Post-CFO Rudolf Jettmar und in der Siemens-Gerüchteküche gilt Sparten-CFO Michael Sen als Favorit für die Nachfolge von Finanzchef Joe Kaeser. Lesen Sie mehr über diese und weitere Neuigkeiten im FINANCE Personalien-Ticker.

Joachim Gessner wird neuer CFO von Alstom Deutschland

Alstom Deutschland hat mit Joachim Gessner einen Nachfolger aus den eigenen Reihen für CFO Thomas Kresser gefunden. Kresser hatte das Unternehmen bereits im April verlassen, erfuhr FINANCE auf Nachfrage. Der 45-Jährige Gessner tritt seinen neuen Job am morgigen 1. August an.

Der neue CFO ist bereits seit über zwölf Jahren für die Sparte Grid von Alstom und der Vorgängerfirma Areva tätig. Derzeit ist Gessner Vice President Finance für Alstom Grid in Deutschland und Zentraleuropa und zudem Geschäftsführer der deutschen Grid-Töchter. Diese Funktionen wird er Unternehmensangaben zufolge vorerst auch beibehalten, um sich nach einer Übergangsphase allein seiner neuen CFO-Rolle bei Alstom Deutschland zu widmen. Gessner wird seinen Sitz an den Standorten Frankfurt und Mannheim haben. Vor seiner Zeit bei Alstom war Gessner kaufmännischer Leiter bei Air Liquide in Düsseldorf.

Rudolf Jettmar wird oberster Bilanzprüfer in Österreich

Vom Finanzvorstand zum obersten Bilanzprüfer: Rudolf Jettmar, ehemaliger CFO der österreichischen Post wird ab 1. September die Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) in Österreich leiten. Der Vertrag von Jettmar läuft dort über vier Jahre. Er war bis vor einem Jahr CFO der österreichischen Post und von Oktober 2005 bis April 2006 und von Sommer 2007 bis April 2012 Aufsichtsrat der Gewerkschaftsbank Bawag.

Michael Sen könnte neuer Siemens-CFO werden

Die Gerüchteküche um den vakant werdenden CFO-Posten bei Siemens brodelt. Als Favorit für die Nachfolge von Finanzchef Joe Kaeser gilt derzeit Michael Sen. Der 44-Jährige leitet als CFO den Sektor Medizintechnik bei Siemens. Sen ist bereits seit 1996 beim Industriekonzern tätig. Damals stieg er in den Bereich Business Development Regionalstrategien bei den Münchnern ein. Seit Oktober 2008 ist er in seiner jetzigen Funktion als Sektor-CFO Healthcare beschäftigt.

Die Spekulationen um die bevorstehende Personalrochade bei Siemens ist durch den möglicherweise kurz bevorstehenden Sprung von Konzernfinanzvorstand Joe Kaeser auf den CEO-Posten entstanden.  In einer Mitteilung vom Samstag wurde bekannt, dass Vorstandschef Peter Löscher seine Position räumen muss.

Weitere CFO-Meldungen

Andrea Bauer wird neue CFO von Kontron. Sie folgt auf Jürgen Kaiser-Gerwens der den bayrischen Kleincomputerhersteller Ende Juni verlassen hatte. Gerwens war erst seit 2011 Finanzchef bei Kontron und verließ das Unternehmen nun aus „privaten und beruflichen Gründen“. Bauer soll nun den Sparkurs  vorantreiben. Die Anzahl der Standorte soll reduziert, Augsburg hingegen zu einem High-Tech-Zentrum ausgebaut werden. 40 Millionen Euro sollen jährlich eingespart werden.

Der Aufsichtsrat der Helma Eigenheimbau hat den Vertrag von Finanzvorstand Gerrit Janssen vorzeitig um fünf Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert. „Mit der vorzeitigen und langfristigen Vertragsverlängerung sichern wir die personelle Kontinuität des erfolgreichen Vorstandsgremiums“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Otto W. Holzkamp in einer Mitteilung. Janssen ist bereits seit März 2009 im Unternehmen. Davor war er als Berater bei UBJ für Helma tätig.

anne-kathrin.meves[at]finance-magazin.de