Newsletter

Abonnements

Conergy-Finanzvorstand Biedenkopf nutzt Sonderkündigungsrecht

(sap) Conergy-Finanzvorstand Sebastian Biedenkopf (Foto) will von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und das Solarunternehmen Ende Februar 2012 verlassen. Damit verliert das Hamburger Unternehmen seine Konzernführung, denn seit dem Ausscheiden des Unternehmensgründers Dieter Ammer vor einem Jahr führt Biedenkopf den Konzern. Damals war kein neuer Vorstandschef berufen worden.

Das besondere Kündigungsrecht war dem 47-Jährigen im Zusammenhang mit dem Wechsel im Aktionärskreis im Juli dieses Jahres eingeräumt worden, als mehrere Hedgefonds nach erfolgter Umschuldung die Kontrolle bei Conergy übernahmen (mehr hierzu unter: Hedge-Fonds bestimmen künftig den Kurs bei Conergy).

Sebastian Biedenkopf kam im Juli 2008 als Leiter der Bereiche Recht, Compliance, Grants & Subsidies sowie Insurance zu Conergy. Zuvor war er bei der Maxingvest AG in Hamburg und der Bertelsmann AG in Gütersloh und New York tätig.

 

Quellen: Handelsblatt, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

Conergy schließt Refinanzierung ab

Conergy-Aufsichtsräte legen Ämter nieder

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022