Newsletter

Abonnements

Ex-LBO-Banker Thiemo Bischoff wird CFO bei Dulce

Thinkstock / Getty Images

Dulce ist  sechs Jahre alt. Die rund 30 Filialen – darunter auch einige Franchise-Läden – verteilen sich momentan noch auf die größten Städte Deutschlands wie Frankfurt, Hamburg, München und Berlin. Doch der Umsatz von Dulce, der aktuell noch im einstelligen Millionenbereich liegt, steigt Unternehmensangaben zufolge mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten.
 
Bischoff ist der erste CFO des Unternehmens. Trotz der kurzen Historie des Unternehmens wird er seinen Private-Equity-Hintergrund auch bei Dulce einbringen können, ist seit Jahresbeginn doch der PE-Investor Paarl Equity an der Eisdielenkette beteiligt. Paarl Equity ist ein Netzwerk vermögender Unternehmerfamilien, das ohne Fremdkapitalhebel unter anderem in junge Wachstumsunternehmen investiert. Aktuell gehören fünf Unternehmen zum Portfolio des PE-Investors, die investierte Summe beläuft sich auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag.

Investkredit hat Niederlassung Frankfurt geschlossen

Der 40 Jahre alte Bischoff hat insgesamt acht Jahre lang für die Investkredit gearbeitet. Einige Jahre lang befand sich die Bank auf einem starken Expansionskurs im deutschen Mittelstand, ehe nach Ausbruch der Finanzkrise das Mutterhaus – die Österreichische Volksbanken AG (ÖVAG) – vom österreichischen Staat aufgefangen werden musste. Seitdem arrangierte die Investkredit kaum mehr neue Buy-out-Finanzierungen und hat 2012 die Frankfurter Niederlassung geschlossen.

Thomas Fotteler, der vor Bischoff den LBO-Bereich der Investkredit in Deutschland betreut hatte, ist inzwischen Partner bei dem PE-Investor Halder, bei dem vor wenigen Monaten auch der ehemalige Blackstone-Deutschland-Chef Hanns Ostmeier als Gesellschafter eingestiegen ist. Der ehemalige Niederlassungsleiter der Investkredit in Deutschland, Roland Mittendorfer, ist schon im Jahr 2010 als Direktor Finanzierung zu der Mittelstandsholding Adcuram gewechselt.