Newsletter

Abonnements

Österreichische RZB ernennt erstmals einen Risikovorstand

(cow) Zum 1. Oktober wird Dr. Johann Strobl (Bild) als neuer Risikovorstand bei der Raiffeisen Zentralbank AG (RZB), Wien, eintreten. Damit wird der RZB-Vorstand um einen Posten auf sechs Vorstände erweitert, bislang existierte die Funktion nicht. Die RZB begründet die Vorstandserweiterung damit, dass man im Jahr 2007 sowohl hinsichtlich der Bilanzsumme als auch hinsichtlich der Eigenkapitalausstattung der Bank in den Kreis der 100 größten Banken der Welt vorgedrungen sei. “Das war der richtige Zeitpunkt, um den Vorstand um ein Mitglied zu erweitern, das sich vornehmlich dem Thema Risiko widmen wird”, sagte RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner.

Strobl ist bereits seit 25 Jahren im Bankenumfeld tätig. Zuletzt saß er seit Anfang 2004 als Chief Risk Officer im Vorstand der Bank Austria Creditanstalt AG (Ba-Ca). Dort wurde er 2006 zum Chief Financial Officer ernannt.

 

Quellen: RZB, FINANCE

 

 

 

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022