Newsletter

Abonnements

PE-Haus Heliad kommt nicht zur Ruhe

(mih) Erneuter Führungswechsel bei dem Private-Equity-Haus Heliad: Nach nur einem halben Jahr im Amt wird CEOBernd Sexauer die Beteiligungsgesellschaft schon wieder verlassen. Zur Begründung verweist Heliad auf “unterschiedliche Auffassungen über den Investmentfokus”. Neuer Alleingeschäftsführer wird Andreas Lange, der bereits in der Vergangenheit als Vorstand und Aufsichtsrat das Beteiligungshaus mit aufgebaut hatte.

 

Während Sexauer Heliad strikt auf Mehrheitsbeteiligungen an Mittelständlern ausrichten wollte, soll Lange das potentielle Deal-Spektrum weiter offen gestalten. Damit gehören nun auch wieder Investments in börsennotierte Unternehmen sowie Minderheitsbeteiligungen zum Investmentfokus der Heliad.

 

Quellen: Heliad, FINANCE

+ posts
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022