Newsletter

Abonnements

Peter Lennkh und Karl Sevelda tauschen RBI-Vorstandsbereiche

Verantwortet ab Oktober das Firmenkundengeschäft der RBI: Peter Lennkh
RBI Photo: Michael Kammeter

Bei der österreichichen RBI kommt es zu einem Aufgabentausch innerhalb des Vorstands. Peter Lennkh wird zum 1. Oktober Leiter des Firmenkundengeschäfts. Die Verantwortung dafür hatte bislang Vorstandsvorsitzender Karl Sevelda inne. Im Gegenzug ist Sevelda fortan für die Bereiche International Banking Units und Participations von Lennkh zuständig. Der Grund für die Neuordnung ist die Bestellung Seveldas zum Vorstandsvorsitzenden der RBI Anfang Juni 2013 und der damit einhergehenden Übernahme der CEO-Bereiche. Sevelda übernahm das Amt von Herbert Stepic, der den CEO-Posten wegen der Affäre um seine Offhore-Immobiliendeals in Singapur geräumt hatte.

Der 50-jährige Lennkh begann seine Karriere 1988 in der RZB im Bereich Internationale Finanzierungen. Er baute unter anderem die tschechische Tochterbank auf, wo er als Vorstand für die Firmenkundenbetreuung verantwortlich zeichnete. Im Jahr 2004 wurde er als Vorstand für die Raiffeisen International bestellt und verantwortete dort die Koordination und Kooperation der Tochterbanken in Zentral- und Osteuropa und das Firmenkundengeschäft. Nach der Fusion zwischen der Raiffeisen International und den Hauptgeschäftsfeldern der RZB im Jahr 2010 leitete Lennkh seitdem die weltweite Netzwerkbanken-Koordination.

christiane.durner[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter