Newsletter

Abonnements

Radikalumbau: Gruner + Jahr-CFO Achim Twardy muss gehen

Gruner + Jahr besetzt seine Führung neu und Finanzchef Achim Twardy muss seinen Schreibtisch räumen.
iStock / Thinkstock / Getty Images

Gruner+Jahr organisiert seinen Vorstand neu. Auch CFO Achim Twardy muss gehen. Damit wird die Führungsriege des Verlags nur wenige Monate nach dem letzten Führungswechsel erneut neu aufgestellt.

Twardy ist seit Oktober 2004 Finanzvorstand des Verlags und verantwortete darüber hinaus auch die Unternehmensentwicklung und Strategie. Der studierte Betriebswirt  absolvierte die verlagskaufmännische Ausbildung beim Axel Springer Verlag und war dort ab 1988 in verschiedenen Funktionen tätig. Zuletzt war er Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Bild.

Rabe treibt strategische Neuausrichtung voran

Gruner + Jahr kämpft wie der Rest der Branche mit schwachen Zahlen. Im September des vergangenen Jahres kam dann der erste Umbruch: CEO Bernd Buchholz schied aus dem Unternehmen aus. Seitdem waren die Geschäfte von Neuzugang Julia Jäkel sowie Torsten-Jörn Klein und Achim Twardy geleitet worden – offenbar nicht erfolgreich genug.

CEO Thomas Rabe will nun mit dem Umbau ein Zeichen setzen und G+J ganz auf das digitale Zeitalter ausrichten: „Wir sind der Auffassung, dass die Transformation zu einem auch digital führenden Medienunternehmen eine inhaltliche und personelle Neuordnung des Managements erfordert“, erklärte Rabe. Auch für Vorstand Klein, der bislang das Auslandsressort betreut, ist bei Gruner+Jahr deshalb nun Schluss. Julia Jäkel bleibt dagegen an Bord und rückt an die Spitze des Vorstands auf.

Kein eigenes Finanzressort mehr im G+J-Vorstand

Neu in den Vorstand berufen werden außerdem Stephan Schäfer und Oliver Radtke – Schäfer als Produktvorstand und Radtke als COO. Ein eigenes Finanzressort auf Vorstandsebene wird es damit bei Gruner+Jahr nicht mehr geben. Medienberichten zufolge will Bertelsmann-CEO Thomas Rabe, der bis Ende 2011 CFO des Medienkonzerns war, die Finanzen von Gruner+Jahr ab sofort zentral von Gütersloh aus steuern: Bei der Tochter Gruner+Jahr wird zwar mit Udo Stalleicken der bisherige Leiter Finanzen offiziell zum CFO befördert, allerdings wird Stalleicken Teil eines neu gebildeten Executive Committees sein, das unterhalb der Vorstandsebene angesiedelt wird.

Twardy und Klein dürften allerdings lukrative Abfindungen winken: Ihre Vorstandsverträge laufen noch bis 2014 und 2017.

redaktion[at]finance-magazin.de

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter