Newsletter

Abonnements

Vincent Pilette ist neuer Logitech-CFO

Mit dem neuen CFO Vincent Pilette will Logitech den Turnaround forcieren.
Logitech

Der Computerzubehör-Hersteller Logitech hat seit gestern endlich einen neuen Finanzvorstand: Vincent Pilette hat den CFO-Posten übernommen. Zuvor hatte Pilette seit Januar 2011 als CFO des im Nasdaq gelisteten kalifornischen Printzubehör-Anbieters Electronics for Imaging (EFI) gearbeitet. Als CFO begleitete er dort den Expansionskurs von EFI und kann auf mehrere erfolgreiche M&A-Deals zurückblicken, unter anderem die Akquisition des französisch-belgischen Herstellers eines französisch-belgischen Herstellers GamSys, und die 52 Millionen US-Dollar schwere Übernahme von Cretaprint, einem spanischen Printunternehmen.

Fehleinkauf drückt Quartalsbilanz

Der CFO-Posten bei Logitech war für längere Zeit vakant, nachdem der frühere CFO Erik Bardman das kriselnde Unternehmen im April dieses Jahres verlassen hatte. Bardmans CFO-Bilanz bei Logitech ist keine reine Erfolgsgeschichte: Seit Oktober 2009 an Bord, hat er den Zukauf des amerikanischen Anbieters von Videokonferenztechnologie LifeSize Communications im darauffolgenden November mit verantwortet, der dem Unternehmen im Nachgang hohe Abschreibungen einbrachte. Der Kaufpreis war mit 405 Millionen Dollar rückblickend betrachtet wohl zu hoch. Mit Folgen wenige Jahre später: Im dritten Quartal des bis Ende März laufenden Geschäftsjahres 2013 wurde ein Nettoverlust von 195 Millionen US-Dollar registriert. Zum schlechten Ergebnis beigetragen haben Abschreibungen in Höhe von 211 Millionen Dollar auf die Videokonferenz-Sparte.

Das auf klassische PCs und Laptops setzende Unternehmen hat Analysten zufolge schlicht den Anschluss an die Smartphone- und Tablet-Revolution verpasst. Logitech musste sich zuletzt von den Geschäftsbereichen für Fernbedienungen und Digitale Video-Sicherheitssysteme trennen. Der Entlassungswelle von 450 Mitarbeitern in 2012 folgte ein weiterer Abbau von 140 Mitarbeitern Anfang 2013. "Wir befinden uns inmitten eines Turnarounds", meinte Logitech-Vorsitzender Guerrino De Luca noch im letzten Jahr. Den muss der neue CFO jetzt forcieren.

timur.cetin[at]finance-magazin.de