VW

08.06.12
CFO

Britische Unternehmen vor deutscher Konkurrenz

Im europäischen Vergleich haben deutsche Unternehmen das Nachsehen gegenüber der britischen Konkurrenz: Die Mehrheit der umsatzstärksten Unternehmen des Kontinents kommt aus Großbritannien. Der Spitzenreiter stammt dennoch aus einem anderen Land.

Im vergangenen Jahr haben sich vor allem britische Unternehmen relativ robust präsentiert. Das zeigt der jährliche Index „Fortune Global 500: Europe“. Unternehmen aus dem Vereinigten Königreich finden sich in der Liste stolze 86 Mal und übertreffen damit die Länder Kontinentaleuropas deutlich. Britische Unternehmen profitieren dabei branchenunabhängig vor allem von einer vergleichsweise geringen Steuerlast. Erst im April war die Unternehmenssteuer auf 26 Prozent gesenkt worden.

Der erste Platz in Europa geht dennoch an ein anderes Land: Deutlicher Spitzenreiter im vergangenen Jahr war die niederländische Royal Dutch Shell mit einem Umsatz von 378 Milliarden Euro, gefolgt vom britischen BP-Konzern, der 308 Milliarden Euro Umsatz verbuchen konnte. Als umsatzstärkstes deutsches Unternehmen erreichte der VW-Konzern  mit 168 Milliarden Euro den vierten Platz.

sarah.nitsche[at]finance-magazin.de