Die Coronakrise ist ein Schock für die deutsche Wirtschaft. Nahezu alle Branchen sind betroffen.

siraanamwong/Petr Vaclavek/HN Works/oxinoxi/SG-design/ii-graphics - stock.adobe.com

FINANCE+ 08.05.20
CFO

Der Corona-Schock

Ein Virus hat die Wirtschaft befallen. Die Konjunktur ist eingebrochen, fast alle Unternehmen stehen unter Schock. Deren Finanzchefs sind jetzt als Krisenmanager gefordert: Liquidität sichern, Finanzierungen anzapfen, Kosten kontrollieren. Die härtesten Folgen kommen aber noch.

Staatshilfe oder doch Schutzschirm? So nah wie derzeit stand die Lufthansa wohl noch nie am Abgrund: 95 Prozent der Flüge abgesagt, keine Aussicht auf schnelle Besserung, im Stundentakt verbrennt die Airline jetzt Millionen anstelle von Kerosin. Aus Krisenzeiten wie dem 11. September hat die Lufthansa gelernt, dass die Kriegskasse milliardenschwer sein muss. Das war sie auch zum Ausbruch der Krise, doch schnell war absehbar, dass das nicht reichen würde. Eilig platzierte die Corporate-Finance-Abteilung noch zwei kurzlaufende Schuldscheindarlehen, als die Krise in Asien eskalierte und immer mehr Flüge abgesagt wurden. Jetzt muss eine größere Lösung her.

Die Investmentbank Goldman Sachs eruierte nach FINANCE-Informationen zeitweise Finanzierungsalternativen für die Airline. Die Idee, milliardenschwere Bonds zu platzieren, erwies sich als nicht machbar. Zu Redaktionsschluss rang Lufthansa-Chef Carsten Spohr mit mehreren Staaten um einen Ausweg – sein CFO Ulrik Svensson ging ihm krankheitsbedingt zur Unzeit von Bord.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.