Newsletter

Abonnements

ABB übernimmt Newave

(chs) Der Schweizer Elektrotechnikkonzern ABB will den Energieausrüster Newave übernehmen und dafür 170 Millionen Schweizer Franken bezahlen. Dies entspricht einem Preis von 56 Franken pro Aktie, was einen Aufschlag von 22 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag bedeutet. Der Verwaltungsrat von Newave will den Aktionären von Newave vorbehaltlos empfehlen, das Angebot anzunehmen. Die drei größten Aktionäre haben dem Verkauf ihrer Aktien bereits zugestimmt.

Die im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung tätige Newave erzielte im Jahr 2010 bei einem Umsatz von 80,6 Millionen Schweizer Franken einen Reingewinn von 8,1 Millionen Franken.

 

Quelle: ABB, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022