Newsletter

Abonnements

Amerigon kauft Sitzheizungshersteller W.E.T.

(akm) Der bayerische Sitzheizungshersteller W.E.T. Automotive Systems wird für bis zu 122 Millionen Euro an den kleineren US-amerikanischen Konkurrenten Amerigon verkauft. Amerigon bietet 40 Euro je W.E.T.-Aktie und hat sich von den drei Großaktionären bereits 71,8 Prozent der Anteile gesichert. W.E.T. aus Odelzhausen bei München war vor knapp einem Jahr von seinen Gläubigern geschluckt worden. Der 2003 für einen hohen zweistelligen Millionenbetrag eingestiegene Finanzinvestor HgCapital musste seine Anteile unter der Schuldenlast abgeben.

Damit machen vor allem die ehemaligen Mezzanine-Gläubiger unter der Führung von *Indigo Capital*einen guten Schnitt. Sie hatten ihre Forderungen in Eigenkapital umgewandelt und damit die Mehrheit übernommen. Dazu hatten sie 7,1 Millionen Euro als Gesellschafterdarlehen zur Verfügung gestellt. Der ebenfalls an W.E.T. beteiligte Vorstand empfahl die Annahme der Offerte. An der Börse kosteten W.E.T.-Aktien zuletzt 25,30 Euro.

 

Quellen: Reuters, FINANCE

Themen