Newsletter

Abonnements

Anzeige wegen Bilanzfälschung gegen Thielert

(cow) Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger hat am Donnerstag schwere Vorwürfe gegen den Flugzeugmotorenbauer Thielert AG bekannt gemacht. Eigenen Angaben zufolge wurde bei der Staatsanwaltschaft Hamburg und Chemnitz Anzeige gegen Thielert erstattet.

Der Verfasser der Anzeige wirft Thielert Urkundenfälschung, Bilanzbetrug sowie Prospekt- und Kapitalanlagebetrug vor. So wird den Unternehmensverantwortlichen vorgeworfen, in den letzten Jahren Umsätze und Forderungen fingiert zu haben, um das Unternehmen in besserem Lichte dastehen zu lassen. Auf Basis dieser eventuell manipulierten Finanzdaten sei im November 2005 der Börsengang durchgeführt worden, obwohl die finanzierenden Banken zu diesem Zeitpunkt bereits um den Zustand von Thielert gewusst hätten. Thielert-Vorstandschef Frank Thielert weist diese Vorwürfe als “plump und falsch” zurück.

Der Verfasser hatte Medienberichten zufolge Zugang zu Kreditverträgen, Liquiditätsplanungen und vertraulichen Prüfungsunterlagen der BCO Deutsche Warentreuhand AG gehabt. Kopien dieser Dokumente sollen der 72-seitigen Anklageschrift beiliegen.

Die Thielert-Aktie ist im Zuge der Anschuldigungen um 25 Prozent eingebrochen.

 

Quellen: vwd, FINANCE

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter