Newsletter

Abonnements

Axel Springer erwirbt Mehrheit an kaufDA

Die Digitalsierungsoffensive bei Axel Springer schreitet voran: Der Medienkonzern hat 74,9 Prozent der Anteile an kaufDA übernommen, dessen Geschäft sich um Online-Prospekte und Mobile Couponing dreht. “Mit kaufDA beteiligen wir uns an dem vielversprechendsten Unternehmen in der Online-Vermarktung für den stationären Handel”, so Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG.

kaufDA habe seinen innovativen Ansatz und das Geschäftsmodell in den vergangenen beiden Jahren erfolgreich etabliert – “auf dieser Basis wollen wir das Geschäft gemeinsam weiter entwickeln”, kündigt Döpfner an. Die Gründer Christian Gaiser, Tim Marbach und Thomas Frieling sollen das Portal als “Unternehmer im Unternehmen langfristig weiter führen”.

 

Quelle: kress.de

 

Weitere Berichterstattung:

Axel Springer hält 74,2 Prozent an SeLoger.com

Ringier Axel Springer Media kauft in Slowakei zu

Themen