Newsletter

Abonnements

Balda will Teil seiner TPK-Aktien verkaufen

(sap) Der Bad Oeynhauser Handyausrüster Balda hat am 30. September die Verkaufsabsicht von bis zu 9,5 Millionen Aktien aus ihrem von der Zwischenholding Balda Investments Singapore (BIS) gehaltenen Beteiligungspaket am Touchscreen-Hersteller TPK bei der Taiwanesischen Börse angemeldet. Im Rahmen eines „Global Depositary Receipt“-Offerings wollen die beiden Unternehmen Unternehmensangaben zufolge bis zu 9,5 Millionen alte, aus dem Bestand der BIS stammende und 16 bis 20 Millionen neue, aus einer am Freitag von TPK beschlossenen Kapitalerhöhung hervorgehende Aktien der TPK bei Investoren zu platzieren. Die Transaktion soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden. J. P. Morgan Securities und Nomura International (Hongkong) werden demnach als Konsortialführer mit der Platzierung mandatiert.

 

Quellen: Balda, FINANCE

Themen