Newsletter

Abonnements

BASF übernimmt Ovonic Battery Company

(sap) Der Chemiekonzern BASF baut sein Batteriegeschäft aus. Das Unternehmen aus Ludwigshafen erwirbt die US-amerikanische Ovonic Battery Company aus Rochester Hills im US-Bundesstaat Michigan. Das teilte der DAX-Konzern mit. Ovonic ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des börsennotierten Unternehmens Energy Conversion Devices Inc und eigenen Angaben zufolge Weltmarktführer bei Nickel-Metallhydrid-Batterien (NiMH-Batterien) und in der Produktion von Kathodenmaterial (CAM) für Batterien dieses Typs. Der Kaufpreis beträgt 58 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 44 Mio. Euro).

Innerhalb von BASF werde Ovonic in die neu gegründete globale Geschäftseinheit „Battery Materials“ eingegliedert werden. Diese besteht BASF zufolge seit dem 1. Januar 2012 und ist Teil des Unternehmensbereichs Catalysts mit Sitz in Iselin im US-Bundesstaat New Jersey. In der neuen Geschäftseinheit werden aktuelle und künftige Batteriematerialaktivitäten der BASF zusammengefasst.

Erst vor einem Monat hatte die BASF den Kauf einer Beteiligung am Weltmarktführer bei der Entwicklung von Lithium-Schwefel-Batterien bekanntgegeben, der US-Gesellschaft Sion Power. Für die Beteiligung nahm der Konzern 50 Millionen US-Dollar in die Hand.

 

Quellen: BASF, dpa-AFX, FINANCE

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter