Newsletter

Abonnements

Basic-Verkauf an Lidl gestoppt

(cow) Der Discounter Lidl ist mit der geplanten Übernahme der Bio-Supermarktkette Basic zunächst einmal gescheitert. Nach lautstarken Protesten von Kunden und Lieferanten hat die Basic AG den Verkauf weiterer Aktien an die Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört, beendet. Nach Aussage von Basic-Vorstandschef Josef Spanrunft habe man sich aufgrund des öffentlichen Drucks zu diesem Schritt entschlossen.

Derzeit ist die Schwarz-Gruppe im Besitz von 23 Prozent der Basic-Aktien, die der Konzern im Februar 2007 übernommen hatte. Im Geschäftsjahr 2006 steigerte die Basic AG ihren Umsatz um 37 Prozent auf fast 72,6 Millionen Euro. Bis Ende 2007 plant das Unternehmen die Ausdehnung des Filialnetzwerkes von derzeit 23 auf 30 Geschäfte.

 

Quellen: Hamburger Abendblatt, FINANCE

 

 

 

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022