Newsletter

Abonnements

BayernLB an Bawag-Übernahme interessiert

(cow) Für die österreichische Gewerkschaftsbank Bawag gibt es einem Zeitungsbericht zufolge auch mehrere Interessenten aus Deutschland. Vor allem die BayernLB, aber auch deutsche Großbanken hätten sich mit den Verkaufsunterlagen beschäftigt, berichtete das Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Im vergangenen Monat hatte Reuters aus Finanzkreisen berichtet, dass ein Engagement von Deutscher Bank, Postbank oder Commerzbank bei der Bawag sei äußerst unwahrscheinlich sei.

Einige Banken erwägen, ein Angebot abzugeben. Als Preis würden 1,8 bis 2 Milliarden Euro genannt. Interessant an der Bawag, die durch spekulative Devisengeschäfte und ihr Engagement beim inzwischen insolventen US-Broker Refco in die Krise geraten war, sei der Zugang zum österreichischen Filialbankenmarkt.

 

Quellen: Reuters, Handelsblatt, FINANCE

 

 

 

 

Themen
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter