Newsletter

Abonnements

BayWa steigt in das USA-Windkraftgeschäft ein

(sap) Der Der Agrar- und Baustoffhändler Baywa kauft erneut im Bereich der erneuerbaren Energien zu. Über seine 100-prozentige US-Tochter BayWa r.e USALLC steigt der Handelskonzern in das Windprojektgeschäft in den USA ein, teilte das Unternehmen aus München mit. BayWa r.e übernehme 70 Prozent der WKNUSA, LLC von der Windkraft Nord USA, Inc., einer Tochter der WKN AG, heißt es weiter. Die WKN AG ist eine internationale Windprojektierungsgesellschaft aus Deutschland, an der unter anderem Siemens Project Ventures GmbH (SPV), eine Gesellschaft der Sparte Financial Services (SFS) von Siemens, beteiligt ist. 30 Prozent der Anteile an WKNUSA halten weiterhin die WKN AG und das Management. Da Baywa die Nettoverbindlichkeiten in Höhe von rund 15 Millionen US-Dollar übernimmt, wird der Kaufpreis nicht ausgezahlt.

 

Quellen: Baywa, FINANCE

 

Lesen Sie hierzu auch:

BayWa übernimmt weiteren Windanlagen-Entwickler

Baywa kauft im Bereich der erneuerbaren Energien kräftig zu

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022