Newsletter

Abonnements

BayWa strebt offenbar Joint Venture für ihre Baumärkte an

Der deutschen Baumarktbranche könnte eine Konsolidierung bevorstehen. Der Agrar- und Baustoffhandelskonzern BayWa will seine Bau- und Gartenmärkte mit denen eines anderen Baumarktbetreibers zusammenlegen, sagte Finanzvorstand Andreas Helber der Börsen-Zeitung. Offenbar befinde sich der MDAX-Konzern bereits in Verhandlungen, so die Zeitung. BayWa sei “absolut nicht zufrieden” mit den Ergebnissen der Do-it-yourself-Sparte, die ihre Kapitalkosten zuletzt nicht verdient habe (Andreas Helber rückt bei Baywa zum CFO auf). Das Management sei bereits ausgetauscht worden, die bevorzugte strategische Option sei nun ein Joint Venture mit einem Partner aus der Baumarktbranche, sagte Helber weiter. Notfalls würde auch ein Verkauf in die Wege geleitet. Mit ihren Baumärkten rangiert die BayWa AG nach Umsatz derzeit an neunter Stelle. Der andere Teil des Geschäftsbereichs Bau, der Baustoffhandel, ist Nummer zwei in Deutschland.

 

Quelle: Dow Jones

 

mehr Infos:

BayWa expandiert nach Großbritannien

BayWa kauft in den USA zu

Themen