Newsletter

Abonnements

Beate Uhse verkauft FunFactory-Beteiligung

(jok) Das Erotikunternehmen Beate Uhse trennt sich von seiner Beteiligung an FunFactory. Welchen Preis das Unternehmen für die 25,12 Prozent erzielte, wurde nicht veröffentlicht. Käufer der Anteile ist FunFactory selbst.

Beate Uhse trennt sich aus strategischen Gründen von der Erotikmarke. Der Konzern wolle künftig wieder mehr Eigenlabels verkaufen.

 

Quellen: 4investors, FINANCE

Themen
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022